Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Oya Erdoğan

* 1970
Akyazı / Türkei

Vita

Lebt in Berlin und Istanbul

Studium der Philosophie und Orientalistik in Wien

Die Liebe zu den Worten begann mit philosophischen Essays, erkundete neues Terrain im Studio Literatur und Theater Tübingen und erprobte unterschiedliche Genres. Jetzt schreibt sie vor allem Gedichte, macht Lesungen und Stimm-Performances.

Sie arbeitet mit Künstlern unterschiedlicher Richtungen zusammen: Musik, Fotografie, Tanz, Malerei. Daraus entstehen dichterische Katalogtexte – z.B. für den Komponisten Mario Verandi, Berlin. Poetische Reden zu Ausstellungseröffnungen – z.B. „Istanbul. Leben auf der Straße“, Fotografien von Banu Aksu, Stuttgart. Performances – „Pierrot Lunaire“ für Buthotanz mit Makiko Tominaga, Berlin. Oder "p’aa", sechs Klangminiaturen für sechs Künstler des VBK, Berlin.
 

Auswahlbibliografie

Erdogan, Wasser
Oya Erdoğan
Wasser
2003