Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Tom de Toys

* 1968
Jülich

Vita

Lebt seit 2012 in Düsseldorf Eller Süd, gründete 1990 das Institut für Ganz & GarNix (G&GN), entdeckte 1994 die "Erweiterte Sachlichkeit" zur Repolitisierung echter Liebeslyrik gegen den germanistischen Etikettenschwindel, machte 1996-2009 Sprechgesang in der Band "Das Rilke Radikal", betrieb 1998-2000 den Literatursalon im Berliner Kunsthaus Tacheles, gewann 2000 den ersten NAHBELL-Lyrikpreis, erfand 2001 die Quantenlyrik (Welturaufführung dank Goethe-Institut an der Universität von São Paulo) und gründete seine Trademark POEMiE™. Arbeitete 2005-2009 beim Berliner Schillerpalais für das Künstlernetz Neukölln als Eventmanager und Online-Redakteur, bevor er wegen seiner Jugendliebe ins Rheinland zurückkehrte. Seit 2013 Mitglied auf dem Portal "Düsseldorfer Künstler". Organisiert 2017 das 3.Offlyrikfestival.

 

Auswahlbibliografie

BODENLOS VERWURZELT WIE EIN STERN
Tom de Toys
BODENLOS VERWURZELT WIE EIN STERN
2015
DAS GESPÜR FÜR DIE WELT
Tomithy Holeapple
Tom de Toys
DAS GESPÜR FÜR DIE WELT
2015
ZIELE DER ZÄRTLICHKEIT
Tom de Toys
ZIELE DER ZÄRTLICHKEIT
2014

Textfläche