Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Ulrike Ulrich

* 1968
Düsseldorf

Vita

studierte in Münster Germanistik, Kunstgeschichte und Publizistik und war danach einige Jahre im Bereich Computerlinguistik tätig, bevor sie 1999 nach Wien auswanderte, wo sie bei der «schule für dichtung» arbeitete und ihre ersten Auftritte mit Spoken Word und experimentellen Gedichten hatte. 2002 reiste sie in die Schweiz ein, wo sie seither lebt, schreibt und Mitglied beim Zürcher AutorInnen-Kollektiv index ist. Zusammen mit Svenja Herrmann hat sie im Zürcher Salis Verlag eine Anthologie von literarischen Texten zum 60. Geburtstag der Menschenrechte herausgegeben. Sie ist Mitglied beim Schweizer PEN und in der Arbeitsgruppe für ein Writers-in-Exile-Programm in der Schweiz.

Verschiedene Preise und Stipendien, zuletzt:

  • Walter Serner-Preis (2010)
  • Anerkennungspreis der Stadt Zürich für «fern bleiben» (2010)
  • Werkbeiträge von Pro Helvetia und Kanton Zürich für ihre Kurzprosa (2012).
  • Anerkennungspreise der Stadt Zürich für «Hinter den Augen» (2013)
  • Halbjähriges London-Stipendium der Landis & Gyr Stiftung (2014)

Auswahlbibliografie

Draussen um diese Zeit
Ulrike Ulrich
Draussen um diese Zeit
2015
Ulrike Ulrich
Hinter den Augen
2013
Ulrike Ulrich, fern bleiben, Luftschacht
Ulrike Ulrich
fern bleiben
2010
Moderne Kunst & Literatur, Ulrike Ulrich, Judith Trepp, Edition ART FORUM UTE BARTH, 2004
Judith Trepp
Ulrike Ulrich
Moderne Kunst & Neue Literatur
2004

Textfläche