Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Christopher Ecker

* 1967
Saarbrücken

Vita

Studium der Germanistik und der Philosophie in Saarbrücken und Kiel.

Zahlreiche Romane, z.B. „Fahlmann“ (2012) oder „Der Bahnhof von Plön“ (2016).
Bisher zwei Gedichtbände: „die montage der dienstage“ (2010) und „>>schach<< dem vollmond“ (2018). Aus dem Englischen übersetzt und herausgegeben erschien 2018 ein Band aus dem Nachlass des amerikanischen Dichters Tom Disch unter dem Titel „Endzone. Letzte Gedichte“.

Ecker erhielt zahlreiche Preise, zuletzt 2015 den Friedrich-Hebbel-Preis und 2018 den Kunstpreis des Saarlandes.

Auswahlbibliografie

»schach« dem vollmond
Christopher Ecker
»schach« dem vollmond
2018