Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ángeles Mora

* 1952
Rute, Spanien

Vita

Lebt seit 1980 in Granada. Sie studierte Hispanistik an der Universidad de Granada. 1982 erschien ihr erster Lyrikband Pensando que el camino iba derecho. Es folgten: La canción del olvido (1985), La guerra de los treinta años (1989, Rafael Alberti Poetry Prize), La dama errante (1990), Caligrafía de ayer (2000), Contradicciones, pájaros (2001), Bajo la alfombra (2008), Canciones inaudibles (2018, mit zwei CD’s und einem Vorwort von Olalla Castro). 2016 erhielt sie den spanischen »Premio de la Crítica« für ihren Lyrikband Ficciones para una autobiografía (2015). Die Gedichte auf den Seiten 3 bis 25 der vorliegenden Publikation stammen aus diesem Buch. Im Jahr 2017 wurde Ángeles Mora mit dem bedeutenden spanischen »Premio Nacional de Poesía« ausgezeichnet.

Auswahlbibliografie

Spiegel der Spione | Espejo de los espías
Ángeles Mora
Spiegel der Spione | Espejo de los espías
2019