Fixpoetry

Wir reden über Literatur
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Galina Rymbu

* 1990
Omsk

Vita

Rymbu ist Poetin, Kritikerin, Übersetzerin, Herausgeberin, Feministin und Linksanarchistin. Sie studierte Literarisches Schreiben am Gorki-Institut in Moskau und Politische Philosophie in Sankt Petersburg. Im Jahr 2018 emigrierte sie in die Ukraine. Sie gibt das feministische Online-Journal «Ф-письмо» (syg.ma/f-writing) heraus und das literarische Projekt «ГРЁЗА» (greza.space). Ihre Gedichte sind in 12 Sprachen übersetzt und in zahlreichen internationalen Journalen veröffentlicht worden.

Bücher:
Передвижное пространство переворота (Мoskau, АРГО-РИСК, 2014),
White Bread (New York, After Hours LTD, 2016),
Время земли (Charkov, изд-во kntxt, 2018),
Жизнь в пространстве (Мoskau, Новое литературное обозрение, 2018)
Kosmiskais prospekts (Lettland, Ozolnieki: Literature Without Borders, 2018),
Tijd van de aarde (Amsterdam, Uitgeverij Perdu, 2019),
ab Herbst 2020:
Life in space (New York, Ugly Duckling Press),
Livsrymd (Schweden, Ellerströms).

Auswahlbibliografie

Life in Space
Galina Rymbu
Life in Space
2020