A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Meier

* 1968
Huai’an, Jiangsu

Vita

Meier ist das Pseudonym von Gao Changmey. 1986 begann sie damit, Gedichte in zahlreichen Anthologien zu veröffentlichen. Mit ihrem 2013 veröffentlichten Gedichtband „Gewicht des Schwammes“ gelang ihr der Durchbruch und sie wurde berühmt. Weitere Gedichtbände von ihr sind „Ich und Du“ (2014), „Die Zwölf“ (2016) und „Einsames Treffen“. 2014 gewann sie den „Annual ten Poets“ Wettbewerb der Zeitschrift „Poet’s Digest“ und im selben Jahr wurde ihr in Peru der Ehrendoktortitel der Literatur der „Academy of World Art and Culture“ verliehen. Des Weiteren wurde sie mit dem „Outstanding Poetry Award“ in Taiwan ausgezeichnet. Meier lebt in Beijing.

 

Auswahlbibliografie

Regenbogenfarben des kalten Wetters
Meier
Regenbogenfarben des kalten Wetters
2019