Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Notiz

Happy Valentine

liebe/
eine spur aus lehm und atem hast du gelegt.
einen rippenbogen in die hände der fischer.
immer bist du ein anderer gewesen,
ein dornenbusch, ein windflüchter.
mal warst du ein auflaufendes ufer,
den bart in der brandung versteckt,
mal hast du dich, tanggleich, um körper geschlungen,
warst ein wundsein, ein schmerz aus geschliffenem glas.
mal nahmst du die welt ohne augen wahr, straucheltest
tastetest nach steinen und sand, die zunge spitz am bitteren holz.
und wenn ich dir folgte,
hast du ein lied mit den lippen geformt.
das wuchs aus den strandrosen
und blieb hängen in algen und gras, war
nichts als ein winziger
klirrender ton.

Fixpoetry 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge