Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Notiz

#poetryaudiolab: Im Gehen. Eine Übung

Ladet die Datei. Nehmt eure Kopfhörer. Nehmt euch ungefähr 20 Minuten Zeit. Atmet ein. Geht los.
Gehen wir los, egal in welche Richtung. Beim Gehen werden wir die eigenen Schritte hören, das Rauschen der Stadt, den eigenen Atem, das eigene Herz und unsere Gedanken – und irgendwann, wenn wir uns vollständig entspannen, vielleicht endlich: Stille.
Es gilt, in das Rauschen der Stadt/Welt einzutauchen und es dabei hinter sich zu lassen, den Kopf zu leeren, den Körper als Hirn zu benutzen, das Hirn als Körper, Lärm und Stille zuzulassen.

Audio-File: https://soundcloud.com/poetryaudiolab/sandra-gugic-im-gehen-eine-ubung

Die Aufnahme entstand im Rahmen des PoetryAudioLabs, bei dem Autor*innen dazu eingeladen waren, poetische Klang-Installationen für den öffentlichen Raum zu entwickeln, und wurden am 3. August an der Klosterruine in Berlin-Mitte gezeigt. Das PoetryAudioLab geht am 17. und 18. August am Marheineke-Platz in Berlin-Kreuzberg weiter. Mehr Informationen finden Sie auf Lettrétage.de

 

Fixpoetry 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge