Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Notiz

Gedichtwechsel

du musst mich immerzu ansehen
Hasune El-Choly an Crauss

in deiner gegenwart diese stille,
ein geruch von zedernholz & patchouli,
vom bordstein dieser straßen,
von den dächern & den spatzen,
von den alleen ganz leise,
wie nennst du mich beim namen?
in unausgesprochenen worten,
bin ich immun gegen dein schweigen,
bin ich der regen & die wolken;
in welcher welt wirst du mich finden?

Hasune El-Choly hören

patchouli und mull
Crauss an Hasune El-Choly

wie nennst du mich, wenn du stolperst
über die eigenen schwüre, das pochen,
das längst metastasen gebildet hat.
gabst dich immun, durch den mundschutz
war aber deutlich das prasseln zu hören,
die angst vor einer brandneuen welt.
du liebtest mich. ich aber sollte dich hassen.
als ich nach libanon wollte, warntest du:
die zedern können dich heilen, verkrusten
wird das gedächtnis.

Crauss hören

 

Fixpoetry 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge