Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Poedu – Poesiewerkstatt für Kinder

Mira, Tintenfisch & Odile

35. Poedu mit Odile Endres

"Heute wollen wir ein Haiku schreiben. Vielleicht habt ihr schon mal vom Haiku gehört oder sogar schon mal eins geschrieben? Ein Haiku ist ein kleines Gedicht, das aus dem alten Japan stammt. Und weil es so klein ist, kann man damit kleine Augenblicke festhalten. Wie das geht? Stellt euch vor, es ist Herbst. Ihr spielt gerade draußen, da seht ihr eine Kastanie auf dem Boden liegen, die gerade vom Baum gefallen ist. Ihr hebt sie auf, haltet sie in eurer offenen Hand und schaut sie an. Und dann schreibt ihr ein paar Zeilen über diesen Augenblick, wenn ihr die Kastanie in der Hand haltet. Zum Beispiel so:

frisch ausgeschlüpft
liegt die kleine kastanie
im nest meiner hand

Das ist ein Haiku, das ich im Herbst geschrieben habe. Ihr beobachtet vielleicht ganz andere Sachen, wenn ihr spazieren geht!

 

*

Buntes Plastikmeer
zwischen den kahlen Bäumen
Winter in Berlin

Tintenfisch ist 9 Jahre. Sie liebt Tiere, Malen und Schreiben. Aus ihrem Füller spritzt immer Tinte, wenn sie schreiben will und natürlich auch wenn ihrem Füller langweilig ist. Außerdem spielt sie Gitarre und träumt gern vor sich hin.

***

Riesige Blumen,
vertrocknete Standbilder.
Mutiger Wille.

Mira ist 11 Jahre alt. Ihre Hobbys sind schreiben, lesen, reiten, malen, draußen sein. Sie lebt mit ihren Eltern und ihren Geschwistern in einem großen 100 Jahre alten Haus. Sie haben Katzen, Kaninchen und viele Bienen. Mira hat den Berlin Brandenburgischen Preis für junge Literatur Theo 2020 gewonnen.

 

***
Was ist das Poedu?
Wer sind die Freunde des Poedu?
Woher kommt das Poedu?
Wann kommt das Poedu?
Was macht das Poedu als nächstes?
All diese Fragen beantworten wir hier.
Macht mit!

Fixpoetry 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge