Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Poiemata / Ποιήματα

Chloe Kutsubeli, Gedichte

Χλόη Κουτσουμπέλη, Ποιήματα

Wer bei griechischer Poesie nur an altgriechische Dichtung denkt, oder an die Rolle von Dichtern wie Kavafis, Seferis, Ritsos für die europäische Moderne, dem entgeht einiges. Denn die griechische Lyrik hat mehr zu bieten, als sich im Kreis ihrer Nachfahren bewundern und für die Fruchtbarkeit vergangener Epochen preisen zu lassen. Wir wollen die Vielfalt, die Lebendigkeit und die Qualität zeitgenössischer Lyrik in Griechenland zeigen. Jeden Monat erscheinen daher einige griechische Gedichte mit deutscher Übersetzung gleichzeitig bei www.poiein.gr und hier auf fixpoetry.com.

Chloe Kutsubeli

 

Προς εαυτόν
Προπάντων να φοράτε κόκκινο κραγιόν.
Ιδίως την ώρα της εγκατάλειψης.
Χρειαζόμαστε ένα στόμα
για να καταβροχθίσει τις λεπτομέρειες.
Τώρα που πια δεν λέει σ΄αγαπώ.

Selbstermahnung

Vor allem müsst ihr roten Lippenstift tragen.
Besonders in der Stunde des Verlassenwerdens.
Wir brauchen einen Mund
der die Einzelheiten verschlingen kann.
Jetzt, wo er nicht mehr sagt: „Ich liebe dich”.

**

Στέπα

Όλη η αγέλη οσμίζεται το αίμα
το φεγγάρι ματώνει ως το κόκαλο
αστέρια οστά γεμίζουν τον ουρανό.
Η στέπα του μυαλού ερημώνει.
Μην ταξιδεύεις μόνος νύχτα
μέσα στα ποιήματα.
Το τέλος γράφεται από μόνο του
και  είναι πάντα σαρκοβόρο.

Steppe

Die gesamte Herde wittert das Blut,
blutig der Mond bis auf die Knochen,
der Himmel voll von Sternengebeinen.
Die Steppe des Gehirns wird öd und leer.
Durch die Gedichte soll man nicht allein reisen.
Das Ende schreibt sich von selbst
und es ist immer ein Karnivore.

**

Εκ των υστέρων

Το πρόβλημα είναι
πως δεν άκουσα τις κούκλες.
Ανοιγόκλειναν
τα γυάλινά τους μάτια
λέρωναν τα λευκά φορέματα
έχαναν τα νάυλον μαλλιά.
Πρόσεχε τα Σάββατα
μου έγνεφαν,
είναι πάντα ξεκούρδιστα
ο μηχανισμός κλάματος δεν λειτουργεί
το κεφάλι δεν είναι κολλημένο
κυλάει σε μία μόνη Κυριακή.

Αν ήμουν πιο προσεκτική
θα είχα από τότε αποσυνδέσει την ελπίδα.
Επίσημα θα ήσουν τώρα
«κλινικά απών».

Im Nachhinein

Das Problem ist,
dass ich nicht auf die Puppen gehört habe.
Sie öffneten und schlossen ihre
gläsernen Augen,
befleckten ihre weißen Kleider,
die Haare aus Nylon fielen ihnen aus.
Pass auf die Samstage auf ,
nickten sie mir zu,
die laufen nicht richtig rund,
die Mechanik für das Weinen funktioniert nicht,
der Kopf ist nicht gut befestigt,
er rollt in einen einsamen Sonntag hinein.

Wäre ich vorsichtiger gewesen,
hätte ich schon damals der Hoffnung den Stecker gezogen,
dann wärest du jetzt offiziell für
„klinisch abwesend” erklärt worden.

**

Ματαίωση

Θα ήμουν εκείνη τη μέρα συνεπής
μα ένα κοράκι καταβρόχθισε το μονοπάτι
και χάθηκα στο δάσος
ύστερα κάποιος μετατόπισε τους δείχτες
στο κουρδιστό ρολόι στο σαλόνι
κι άργησα είκοσι χρόνια.
Θα σε ειδοποιούσα σίγουρα
αλλά τα ταχυδρομικά περιστέρια
καθηλώθηκαν υπέρβαρα στα σύρματα.
Κι όταν ερχόμουν
Θα σ΄αγκάλιαζα
αν δεν υπήρχε το σιδερένιο τραπεζάκι ανάμεσα.
Γι΄αυτό σου λέω,
μη λυπάσαι.
Και στείλε αυτήν την τενεκεδένια απουσία
για ανακύκλωση.   

Resignation

Ich wäre pünktlich gewesen an jenem Tag,
doch ein Rabe hatte den Weg verschluckt,
und ich habe mich verlaufen im Wald.
Später hat dann jemand die Zeiger der Wanduhr
im Wohnzimmer verstellt,
und so habe ich mich um zwanzig Jahre verspätet.
Bestimmt hätte ich dir Bescheid gegeben,
aber die Brieftauben saßen übergewichtig
und wie festgenagelt auf dem Draht.
Wenn ich gekommen wäre,
hätte ich dich umarmt,
wäre da nicht der eiserne Tisch zwischen uns gewesen.
Deswegen sage ich:
„Sei nicht traurig!
Und bring diese blecherne Abwesenheit zur Wiederverwertung.“

**

Χωρίζουν οι άνθρωποι ποτέ

Από την άλλη χώρα που ζω
σ΄ακούω να αναπνέεις
πάνω από δρόμους και κτίρια και ποτάμια
μικρές πεταλούδες ο ύπνος σου
κι ανησυχώ
αν είναι μαλακά τα όνειρά σου
νεογέννητα πουλιά
μες στην φωλιά τους
και τρέμω μήπως κάποιο θελήσει να πετάξει
και πέσει κάτω και χτυπήσει.
Γιατί ο χωρισμός είναι απόφαση
η αγάπη όμως
συνέχεια χωρίς διακοπή.

Trennen die Menschen nie

Aus dem anderen Land, in dem ich lebe,
höre ich dich atmen
über Straßen, Häuser und Flüsse.
Wie kleine Schmetterlinge dein Schlaf,
und ich sorge mich,
ob deine Träume auch weich sind,
neugeborene Vögel
in ihrem Nest.
Und ich habe Angst, eines könnte fliegen wollen
und hinunterfallen und sich verletzen.
Denn die Trennung ist eine Entscheidung,
die Liebe jedoch
eine Fortsetzung ohne Unterbrechung.

**

Τέχνη

Ποτέ δεν συμπάθησα
τα άψογα χαμόγελα
τις τέλειες οδοντοστοιχίες
τους σιδερωμένους άντρες
την τσάκιση στο παντελόνι
τα ανατομικά στρώματα
τα αναπαυτικά όνειρα
τα πούπουλα χήνας στην ομίχλη.
Γι΄αυτό και ζω σε ερειπωμένα σπίτια
Κάτι να χάσκει
κάτι να λείπει
κάτι να διαβρώνει την τελειότητα.
Γιατί τέχνη είναι πάντα η οροφή που λείπει.

Kunst

Ich mochte noch nie
das tadellose Lächeln,
die perfekten Gebisse,
die glatten Männer,
die Bügelfalten,
die anatomischen Matratzen,
die bequemen Träume,
die Gänsefedern im Nebel.
Deswegen lebe ich in verfallenen Häusern,
irgendwo soll etwas klaffen,
etwas fehlen,
etwas die Vollkommenheit zerfressen.
Denn Kunst ist immer die Decke, die fehlt.

**

Άκρως ερωτικό και απόρρητο

Ότι υπήρξε Συμπαιγνία
όλοι πια το καταλάβαμε
ότι αυτό το σώμα δεν είναι απλό κορμί
άβυσσος είναι που πεινάει
το εμπεδώσαμε
ότι έπρεπε να φτύσουμε τότε τα κουκούτσια
γιατί το Μήλο ήταν διωγμός
και όχι ευτυχισμένη απόδραση
από γαλήνιο εφιάλτη
το γνωρίζουμε καλά.
Ότι δεν είμαι το πλευρό
ή η δεξιά σου άτρωτη φτέρνα
αλλά γυμνή κι εγώ
καταδικασμένη να σε ψάχνω στους αιώνες
μέρος κι αυτό της γνώσης που δεν έπρεπε.
Πρέπει να φύγω πάλι.
Από τον θάνατο του έρωτα
προτιμώ τη μοναξιά.

Äußerst erotisch und streng geheim

Dass eine Verschwörung stattgefunden hat,
das ist uns allen schon klar,
dass dieser Leib nicht nur Körper ist,
sondern ein hungriger Abgrund,
diese Erkenntnis ist bei uns fest verankert;
dass wir die Kerne ausspucken mussten,
weil der Apfel eine Vertreibung bedeutete
und kein glückliches Entkommen
aus einem ruhigen Albtraum,
das wissen wir gut.
Dass ich nicht deine Seite bin
oder deine rechte unverletzliche Ferse,
sondern auch ich nackt
und verurteilt dazu, dich zu suchen in Ewigkeit,
auch ich ein Teil des verbotenen Wissens.
Ich muss jetzt gehen.
Dem Tod der Liebe
ziehe ich die Einsamkeit vor.

**

Ταξιδιωτικός οδηγός για την λήθη

Στα σύνορα κατάσχονται οι αποσκευές.
Πρώτος σταθμός Απολυμαντήριο.
Κάτω από το καυτό νερό
το σώμα ξαναγίνεται
χωρίς ουλές και κόκκινα σημάδια
χωρίς το αιμάτωμα του οργασμού
χωρίς το χωρίς του.
Η μετακίνηση γίνεται με παγοπέδιλα.
Μοιράζονται φυλλάδια με οδηγίες.
Γιατί καιροφυλακτούν τόσοι πίδακες θερμού αέρα
κάτω από τα στρώματα του πάγου
η Μνήμη μπορεί να εκτιναχτεί
με ένα μόνο τηλεφώνημα
και όλη η λήθη να καταποντιστεί
στον ζεστό κόλπο της Αλήθειας.

Reiseführer für das Vergessen

An der Grenze wird das Gepäck beschlagnahmt.
Erste Station: Desinfektion.
Unter dem heißen Wasser
wird der Körper wieder der alte
ohne Narben und rote Flecken,
ohne den Bluterguss des Orgasmus',
ohne sein ohne.
Die Fortbewegung geschieht auf Schlittschuhen.
Flugblätter mit Anweisungen werden verteilt.
Denn es lauern soviele Fontänen
heißer Luft
unter der Eisfläche,
dass die Erinnerung
mit nur einem Telephonat nach oben geschleudert werden,
und alles Vergessen versinken kann
in der warmen Bucht der Wahrheit.

**
Μελανοδοχείο

Άσπρες χήνες τα δάχτυλα
ξεπουπουλιάζουν την νύχτα.
Στάλα μελάνι πια δεν θα χυθεί
για σένα.

Tintenfass

Weiße Gänse die Finger
entfedern die Nacht.
Es wird kein Tropfen Tinte mehr vergossen
für dich.

Η Χλόη Κουτσουμπέλη γεννήθηκε στη Θεσσαλονίκη το 1962. Σπούδασε νομική στο Α.Π.Θ. Μέχρι σήμερα έχει εκδώσει οκτώ ποιητικές συλλογές και τρία μυθιστορήματα. Έχει συνεργαστεί με έντυπα και διαδικτυακά λογοτεχνικά περιοδικά. Ποιήματά της έχουν μεταφραστεί στα Αγγλικά, Ιταλικά , Βουλγαρικά, Γερμανικά και Γαλλικά. Είναι μέλος της Εταιρείας Λογοτεχνών Θεσσαλονίκης και της Εταιρείας Συγγραφέων. Τα ποιήματα της ανάρτησης προέρχονται από την ποιητική συλλογή «Κλινικά απών», εκδόσεις Γαβριηλίδης 2014.

Chloe Kutsubeli wurde 1962 in Thessaloniki geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Aristoteles-Universität Thessaloniki. Bislang hat sie acht Gedichtbände und drei Romane veröffentlicht und war Mitarbeiterin verschiedener gedruckter und digitaler Zeitschriften. Gedichte von ihr wurden ins Englische, Italienische, Bulgarische, Deutsche und Französische übersetzt. Sie ist Mitglied der Literaturgesellschaft von Thessaloniki und des Autorenverbandes. Die Gedichte dieser Auswahl stammen aus dem Band „Klinisch abwesend” (Gabrielidis 2014).

 

Fixpoetry 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge