Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Poiemata / Ποιήματα

Katerina Chandrinou, Gedichte

Κατερίνα Χανδρινού, Ποιήματα

Wer bei griechischer Poesie nur an altgriechische Dichtung denkt, oder an die Rolle von Dichtern wie Kavafis, Seferis, Ritsos für die europäische Moderne, dem entgeht einiges. Denn die griechische Lyrik hat mehr zu bieten, als sich im Kreis ihrer Nachfahren bewundern und für die Fruchtbarkeit vergangener Epochen preisen zu lassen. Wir wollen die Vielfalt, die Lebendigkeit und die Qualität zeitgenössischer Lyrik in Griechenland zeigen. Jeden Monat erscheinen daher einige griechische Gedichte mit deutscher Übersetzung gleichzeitig bei www.poiein.gr und hier auf Fixpoetry.com.

Katerina Chandrinou

 

 

1.mui generis

Είναι όμορφη η Θεσσαλονίκη αρχές Σεπτέμβρη.
Ενώνεται με την Ιστανμπούλ.
Πρέπει όμως να πάρεις το τραίνο το αργό απ΄την Αθήνα
για να πας.
Στα μαύρα του καθίσματα αν προσέξεις, υπάρχουν
ανάγλυφες παραστάσεις με γυναίκες του μεσαίωνα κλεισμένες
μες στα σπίτια τους να υποφέρουν από δυσμηνόρροια.
Φτάνεις μετά από δέκα περίπου ώρες, ο σταθμάρχης ευχαριστεί
τον κάθε επιβάτη χωριστά και του χαρίζει
από ένα καπέλο που΄χει πάνω
ένα αετό.
Αρχίζεις να περπατάς και τα χρώματα είναι τόσο
μουντά
που θυμάσαι όλους σου τους παλιούς συμμαθητές.
Μέσα στη θάλασσα που κολυμπάς με τα ρούχα,
υπάρχει πάντα ανοιχτός, ένας ναός.

Μπες

*

mui generis
Thessalonike ist schön Anfang September.
Geht zusammen mit Istanbul.
Und doch musst du den langsamen Zug aus Athen nehmen,
um dorthin zu kommen.
Auf den schwarzen Sitzen, wenn du genau hinsiehst, gibt es
Reliefdarstellungen von Frauen des Mittelalters, eingeschlossen
in ihren Häusern, die haben Regelschmerzen.
Nach zehn Stunden ungefähr kommst du an, der Stationsvorsteher
bedankt sich
bei jedem einzelnen Fahrgast und schenkt ihm
einen Hut, der oben
einen Adler hat.
Du beginnst herumzulaufen und die Farben sind so
matt,
dass du dich an alle deine alten Schulkameraden erinnerst.
In dem Meer, in dem du schwimmst, bekleidet,
gibt es einen immer geöffneten Tempel.

Geh hinein.

*

2.Πουριτανισμός

Κάπου στο κέντρο του κρεβατιού μου υπάρχει μια μαύρη τρύπα
που οδηγεί στο μεσαίωνα.
Αν πέσεις μέσα, συναντάς υπερήλικες νομικούς με μαύρες τηβέννους
να δουλεύουν νυχθημερόν σε ψηλοτάβανες βιβλιοθήκες.
Πλάι σ ΄ένα κερί, προσπαθούν να επαναφέρουν
καταργημένους κώδικες και ψηφίσματα
που επί αιώνες έκαναν το κόσμο σκυθρωπό.

*

Puritanismus

Irgendwo im Zentrum meines Bettes ist ein schwarzes Loch,
das führt ins Mittelalter.
Fällst du hinein, triffst du greise Rechtsgelehrte mit schwarzen Talaren,
die Nacht und Tag arbeiten in hohen Büchersälen.
Neben einer Kerze bemühen sie sich,
aufgehobene Regelwerke und Verordnungen wieder in Kraft zu setzen,
die Jahrhunderte lang der Welt das Lächeln raubten.

*

3.Ειρωνεία

Η αλήθεια
είναι μια ηλίθια
από άλφα΄
γίνε εσύ από
σπουργίτι
λύκος αγέρωχος και θα΄χεις
όλη
μου
την
τρυφερότητα.

*

Ironie

Wahrheit
ist nur eine Narrheit,
die mit W anfängt.
Hör du auf
ein Spatz zu sein
und werde ein starker Wolf,
dann wirst du
all
meine
Zärtlichkeit
haben.

*

4.Καλλιρρόης

Ο λόγος που δεν αυτοκτονώ δεν είσαι συ: είναι κάποιοι
αρχαίοι στύλοι
- κορινθιακοί –
που υψώνονται αναπάντεχα, μες στα σκατά της πόλης
που
μεγάλωσα.

*

Kallirrhoestraße

Dass ich mich nicht umbringe, liegt nicht an dir, es liegt
an ein paar Säulen
- korinthischen -,
die sich unerwartet erheben aus all der Scheiße der Stadt
wo
ich groß geworden bin.

*

5.einstürzende neubauten

Mου΄πες
δε φρόντισα να διασώσω τ΄
όνομά μου και πως βγήκε νέος νόμος
που απαγορεύει τα μπαλκόνια.
Ξεκινήσαμε να βρούμε μαζί
τους εργολάβους που θα΄κοβαν
τις πολυκατοικίες.
Σου είπα
ότ΄ήξερα
πώς να πάμε.
Η κατεύθυνση ήταν σωστή
μα η λωρίδα στένεψε απότομα και κάτι προϊστορικές
ρίζες
κάτι ρίζες προϊστορικές μάς έφραξαν το δρόμο.
Αναγκάστηκα να κοιμηθώ πολύ μετά απ΄αυτό
για να συνέλθω.
Όταν ξύπνησα η λάμπα τρεμόσβηνε
και σου τηλεφώνησα΄
αλλά εσύ είχες ήδη βρει μόνος σου το δρόμο
για τους εργολάβους
και μ΄έβαλες σε ανοιχτή ακρόαση.

*

einstürzende neubauten

Du sagtest,
dass ich nicht daran gedacht habe,
wie ich meinen Namen schütze,
und ein neues Gesetz sei erlassen worden,
das verbiete Balkone.
Wir machten uns auf den Weg,
um gemeinsam die Bauunternehmer zu finden,
die die Hochhäuser begrenzen.
Ich sagte,
dass ich wüsste, wie wir gehen müssen.
Die Richtung stimmte,
doch die Spur verengte sich plötzlich
und ein paar prähistorische Wurzeln,
einige Wurzeln aus prähistorischer Zeit versperrten uns den Weg.
Ich war danach gezwungen viel zu schlafen,
um mich zu erholen.
Als ich erwachte, flackerte das Licht
und ich rief dich an,
aber du hattest schon ganz allein den Weg gefunden
zu den Bauunternehmern
und stelltest das Telefon auf Lautsprecher um.

*

6.Μεσημεριανό Όραμα

Καθόσουν
στο γραφείο των παιδικών μου χρόνων
- το άσπρο -

κι έτσι όπως είχε μπλέξει ο ήλιος στα μαλλιά σου
μοιάσαν προς στιγμή
με τα δικά μου.

Στα χέρια σου, κρατούσες
σελίδες χειρόγραφες, γεμάτες
- που αποδείχτηκε πως ήταν τα γραπτά μου –
και μου τις επέστρεφες.

Είπες:
Επειδή τη γραφή σου την ποθώ,
απάλλαξέ τη απ΄τη μανιέρα.
Και τίποτ΄άλλο δεν είπες παρά
κρατούσες τα γραπτά μου σα να΄ταν πλάκες και σαν εσύ ο
Μωυσής.

*

Erscheinung am Mittag

Du saßt
am Schreibtisch meiner Kinderjahre
– dem weißen –

und so, wie die Sonne sich in deine Haare
geflochten hatte,
glichen sie für einen Moment
den meinen.

In deinen Händen hattest du
vollgeschriebene Seiten
– es stellte sich heraus, dass sie von mir beschrieben waren –
und strecktest sie mir entgegen.

Du sagtest:
 «Da ich mich nach deinen Texten sehne,
befreie sie von Manierismen!»
Etwas anderes sagtest du nicht,
du hieltst mir nur meine Blätter entgegen
als wären sie Tafeln, als wärest du
Moses.

*

7.Μη Ένωση

Έφτασε ιδρωμένη.
Πριν μπει στο ασανσέρ, για να μη γυαλίζει,
προσπάθησε να κάνει λίγο αέρα με τη βαριά του
πόρτα.
Βγήκε στον ορισμένο όροφο,
της άνοιξαν που χτύπησε το κουδούνι.
Στην αίθουσα αναμονής ένας καναπές με ξύλινα πόδια
άρρωστου σκύλου.
Στον καναπέ αυτόν ήταν που κάθισε και περίμενε και.
Εκείνος δεν φάνηκε. Ώρα μετά,
της είπαν ευγενικά πως είναι σύνηθες.
Της έδωσαν το καπέλο της στο χέρι.
Ακολούθησε η κίνηση της μισής αγκαλιάς
που στην πραγματικότητα υποδεικνύει στον άλλον
την έξοδο
από
κάποιο
χώρο.

*

Nicht-Berührung

Verschwitzt kam sie an.
Bevor sie in den Aufzug stieg, versuchte sie,
um nicht vor Schweiß zu glänzen,
sich mit seiner schweren Tür etwas Luft zu verschaffen.
Sie stieg im angegebenen Stockwerk aus.
Man öffnete ihr, als sie geklingelt hatte.
Im Wartezimmer ein Sofa mit hölzernen Füßen
wie kranke
Hunde.
Es war dieses Sofa, auf das sie sich setzte und wartete und...
Er kam nicht. Eine Zeitlang später
sagte man ihr höflich, dass das nicht ungewöhnlich sei.
Man gab ihr den Hut in die Hand.
Dann folgte die Andeutung einer halben Umarmung,
die in Wirklichkeit dem anderen
den Weg weist
aus
einem
Raum.

Η Κατερίνα Χανδρινού γεννήθηκε το 1979 και ζει στην Αθήνα, όπου εργάζεται ως δικηγόρος. Η πρώτη ποιητική της συλλογή «Συμπαθές Αγρίμι» κυκλοφόρησε το 2013. Ποιήματα της έχουν επίσης δημοσιευθεί σε λογοτεχνικά περιοδικά.

Katerina Chandrinou wurde 1979 geboren. Sie lebt in Athen und arbeitet als Rechtsanwältin. Ihr erster Gedichtband „Sympathisches Raubtier“ erschien 2013. Weitere Gedichtveröffentlichungen in Literaturzeitschriften.

Fixpoetry 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge