Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Übersetzung

TAG EINS

ich sah amerika (tick – tack)

ich hab das tagesmenü rekonstruiert
aus den resten auf den tellern
ich sah den ozean
in den hummerwannen
ich hab mich in den abwaschraum gesperrt
um aus dem fenster auf die highway
harleys zu blicken
die von topfbäuchigen opas geritten werden
die köpfe geschmückt mit verfärbten haarsträhnen
ausgegraben aus hippiegräbern
die in der ozeanbriese flattern

wir schwammen gemeinsam in abwaschwasser
seepferdchen aus knorpeln plankton aus paprikapulver
und anderen  gewürzen hummerschalen
kleine exotische tiere die eine
ölige kalte flüssigkeit ausstoßen farbloser geruch
burgunderrotes licht
eingeringelt neben dem geschirrspüler
kratzte ich die reste übrig gelassener torten von tabletts
mein speichel war wie pre-wash liquid für geschirr
meine hosen rutschten ständig runter
hintern hellen die küche auf die nierosterschränke
die dunstabzüge schwärzten die kühlschränke mit rauch

ich sagte hi und wie geht’s hello und what’s up
zu den kellnerinnen dann gab ich’s auf
sie kamen um die bestellungen aus der küche zu holen
beluden ihre tabletts vorsichtig mit dampfenden tellern
besteck gläsern servietten wortlos
wie krankenschwestern welche
instrumente und medizin vorbereiten
die gebraucht werden um von säure
gequälte mägen zu heilen
dann kamen teller und schüsseln herein am fließband
ihre dreckigen hände kamen herein am fließband
und ich duschte sie lange mit dem brausekopf ab
und hi und wie geht’s hello und what’s up
und sie
öffneten ihre haare und nahmen sich an den händen
tanzten um fette trinkgelder
um die yachten die inseln
die clubs und strände und um die söhne der chefs
und als sie müde wurden
nahmen sie ein weiteres ananasstück herunter
ein apfelstück und kreierten ihre eigenen salate
ich wusch die abdrücke ihrer bloßen füße weg

 

Original: Rumänisch, aus „American Experience”. Übersetzung aus dem Englischen

PRIMA ZI

am văzut america (clock in – clock out)

am recompus meniul zilei
din resturile de pe farfurii
am văzut oceanul
în bazinele cu homari
m-am închis în spălătorie
să privesc prin geam fulgerele şi autostrada
motocicletele harley călărite
de pensionari burtoşi capetele împodobite
de smocuri de păr decolorate
dezgropate din mormintele unor hipioţi
fluturând în briza oceanului

am înotat în zoaie împreună
căluţi de mare din zgârci planton din boia
şi alte condimente carcasele homarilor
animăluţe exotice care secretau
un lichid uleios şi rece spumă miros de înălbitor
lumină grena
ghemuit lângă maşina de spălat vase
râcâiam resturile prăjiturilor din tăvi
saliva mea era un fel de pre-wash liquid pentru vase
pantalonii îmi alunecau
fesele luminau bucătăria dulapurile de inox
hotele înnegrite de fum frigiderele

am zis bună şi ce faci hello şi what’s up
ospătăriţelor apoi am renunţat
veneau să preia comanda din bucătărie
îşi umpleau cu atenţie tăvile cu farfurii aburinde
tacâmuri pahare şerveţele nu scoteau o vorbă
ca nişte infirmiere care pregătesc
instrumente şi medicamente
necesare vindecării unor stomacuri chinuite de acizi
pe bandă veneau apoi farfuriile şi bolurile
pe bandă veneau mâinile lor murdare
şi eu le spălam îndelung cu duşul
şi bună şi ce faci şi hello şi what’s up
iar ele
îşi despleteau părul şi se prindeau de mâini
dansau în jurul bacşişurilor babane
în jurul yachturilor insulelor
cluburilor şi plajelor în jurul fiilor de şefi
iar când oboseau
mai ciuguleau câte o bucată de ananas
o felie de măr îşi compuneau singure salate
eu ştergeam cu mopul urmele tălpilor lor goale

Aus „American Experience” 2013

Fixpoetry 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge