Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Übersetzung

Verse. (1915)

Notiz: Adelaide Crapseys Fünfzeiler orientieren sich überwiegend an der klassischen japanischen Poesie des Tanka. Die Gedichte übernehmen allerdings nicht die Form von 31 Moren des japanischen Vorbilds, sondern setzen sich aus 22 Silben (2-4-6-8-2) zusammen. Eine Ausnahme bildet das Gedicht Release, in dem die dritte Zeile 7 Silben umfasst. - Ich habe bei meiner Übertragung sowohl den formalen Eigenheiten der Gedichte als auch der Eigenart ihrer Stimmung des Augenblicklichen Rechnung zu tragen versucht. (Klaus Bonn)

 

NOVEMBER NIGHT

Listen…
With faint dry sound,
Like steps of passing ghosts,
The leaves, frost-crisp'd, break from the trees
And fall.

NOVEMBERNACHT

Lausche …
Leis‘ trockner Laut,
Wie trippelnde Geister
Brechen Blätter, harsch, von Bäumen,
Fallen.

**

RELEASE

With swift
 Great sweep of her
 Magnificent arm my pain
 Clanged back the doors that shut my soul
 From life.

BEFREIUNG

Rasch mit
Großem Schwung schlug
Prachtvoll der Arm des Schmerzes
Türen zu, die Kerker meiner
Seele.

**

TRIAD

These be
 Three silent things:
 The falling snow…the hour
 Before the dawn…the mouth of one
 Just dead.
 

TRIADE

Lautlos
Drei Dinge sind:
Schnee, der fällt … die blaue
Stunde … der Mund eines eben
Toten.

**

AMAZE

I know
 Not these my hands
 And yet I think there was
 A woman like me once had hands
 Like these.
 

STAUNEN

Kenne
Diese meine
Hände nicht, doch glaub‘ ich,
Einst hatt‘ ‘ne Frau mir gleich solche
Hände.

**

NIAGARA

Seen on a Night in November
 How frail
 Above the bulk
 Of crashing water hangs,
 Autumnal, evanescent, wan,
 The moon.

NIAGARA

Gesehen in einer Novembernacht
Wie zart
Über dem Wust
Tosenden Wassers hängt
Herbstlich, verschwindend klein und bleich
Der Mond.

Alle Gedichte stammen aus Adelaide Crapsey: Verse. Manas Press, Rochester (New York) 1915

Fixpoetry 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Fixpoetry.com und der Urheber
Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen den Artikel jedoch gerne verlinken. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Letzte Feuilleton-Beiträge