Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Esther Kinskys Gebiet

Redaktion: 

Ein verwahrloster Park in der Stadt wird zum Ausgangspunkt von vier Gedichtzyklen. Angesichts der noch wild wuchernden Vegetation, der verfallenden Gebäude und Gegenstände entwickeln sich Betrachtungen über die Handhabung von Wachstum, Krankheit und Verfall und die damit verbundenen Vorstellungen von Nutzen, Überlebensfähigkeit, Überlebenswürdigkeit, Schönheit.
Neu bei Matthes & Seitz:
Esther Kinsky: Naturschutzgebiet.Gedichte. Mit farbigen Fotografien der Autorin.
Esther Kinsky wurde 1956 in Engelskirchen bei Bonn geboren. Sie ist seit 1986 als Übersetzerin literarischer Texte aus dem Polnischen, Russischen und Englischen (u. a. Hanna Krall, Zygmunt Haupt, Aleksander Wat, Magdalena Tulli und Olga Tokarczuk) tätig. Neben ihren Übersetzungsarbeiten veröffentlichte sie außerdem eigene Gedichte und kurze Prosatexte in verschiedenen Literaturjournalen in England, wo sie lange Zeit lebte. Den Durchbruch ihres eigenen literarischen Werk schaffte die Autorin schließlich 2009 mit ihrem ersten Roman »Sommerfrische«.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2013



November 2013