Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Nebelland

Redaktion: 

„Die gebürtige Kärntnerin Ingeborg Bachmann (1926–1973) ist mit ihrem Gedicht „Nebelland“ Namensgeberin der Ausstellung. Anlassgeberin ist die Wienerin Friederike Mayröcker. Das nicht hauptsächlich deshalb, weil die prominente Schriftstellerin am 20. 12. 2014 ihren – unglaublich, aber wahr! – 90. Geburtstag begeht, sondern weil vor einigen Jahren ein Sammelband ihrer Lyrik den Maler Johanes Zechner zu einem groß angelegten Bilderzyklus veranlasst hat. „Als ich das Buch im Atelier zur Hand nahm und damit begann, langsam darin zu lesen, manchmal laut, manchmal flüsternd, wurde mir bald klar, dass ich meine bildnerischen Übersetzungen dieses Gesamtwerkes aus sechs Jahrzehnten nicht in einem Sommer, auch nicht in einem Jahr schaffen würde“, beschreibt Zechner den Moment der Initialzündung.
Sechs Jahre gab er sich schlussendlich Zeit, für jedes Jahrzehnt ein Jahr. Jeden Sommer, wenn er aus der Stadt in sein Gartenatelier in der zweisprachigen Kärntner Gemeinde Mieger/Medgorje übersiedelte, arbeitete er je zwei Monate an dem Zyklus.“ Die Presse zu einer neuen Ausstellung im Museum moderner Kunst Kärnten mmkk: „Nebelland hab ich gesehen“ ab dem 14.11.2013. Wie geschriebenes Wort zum gemalten wird. Die Ausstellung versammelt 16 aktuelle künstlerische Positionen, die unterschiedliche Dialogweisen zwischen bildender Kunst und Literatur vorführen.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2013



November 2013