Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Außersprachliche Wirklichkeit

Redaktion: 

„Die mexikanische Schriftstellerin Elena Poniatowska erhält den diesjährigen Cervantes-Preis, die bedeutendste literarische Auszeichnung der spanischsprachigen Welt. Dies gab der spanische Kulturminister José Ignacio Wert am Dienstag bekannt. Die 81-jährige Autorin sei derzeit eine der kräftigsten Stimmen in der Literatur in spanische Sprache, sagte der Minister.

Der mit 125.000 Euro dotierte Cervantes-Preis wird alljährlich vom spanischen Kulturministerium verliehen. Er wird nach einem ungeschriebenen Gesetz abwechselnd an einen spanischen und lateinamerikanischen Autor vergeben. … Die Autorin hatte ihre Laufbahn 1953 als Journalistin bei der Zeitung "Excelsior" begonnen. Sie wurde in Mexiko zunächst vor allem mit dem 1970 erschienenen Bericht "La noche de Tlatelolco" (Die Nacht von Tlatelolco) über das Massaker bekannt, das Sicherheitskräfte 1968 an demonstrierenden Studenten verübt hatten und das offiziell totgeschwiegen worden war.“ meldet derStandard.at

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2013



November 2013