Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Cinci Lei

Redaktion: 

Foto aus Cinci Lei, © Joost Vandebrug

Ein bemerkenswerter Bildband ist gerade erschienen:

In den letzten beiden Jahren hat der Fotograf und Filmemacher Joost Vandebrug für sein Projekt „Cinci Lei“ mehr als 6.000 Bilder aufgenommen und über dreißig Stunden Filmmaterial, um das wirkliche Leben der "Lost Boys of Bucharest“ zu dokumentieren. Es ist die dritte Generation von obdachlosen Kindern seit dem Zusammenbruch des Kommunismus und sie leben in Tunneln unter den Straßen, den Venen von Bukarest. Seinem Objektiv sah sich eine Landschaft der Drogenabhängigkeit, der Waisenhäuser, der Obdachlosigkeit in harten Wintern und Sommern ausgesetzt – die Fotos blieben die einzige gemeinsame Sprache und das einzige Werkzeug der Kommunikation und zeigen neben den täglichen Härten und Grausamkeiten völlig überraschend auch gegenseitigen Schutz, Verantwortung füreinander, zärtliche Fürsorge.

Vandebrug erhofft sich vom Verkauf des nun erschienenen und über kickstarter finanzierten Bildbands auch Geld, das übrig bleibt, um für einige der Jungen bessere Unterkünftige und medizinische Versorgung eines an Aids erkrankten Jungen stiften zu können.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014