Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

U.a. Lyrik von Setz

Redaktion: 

Clemens J. Setz, Foto © Paul Schirnhofer

Was wurde eigentlich aus Bibi Blocksbergs Bruder Boris? Wieso steckten sich im vorletzten Jahrhundert junge Frauen in der Dunkelheit gerne spitze Nadeln in den Mund? Was hindert so manchen daran, ein großer Liebhaber zu sein? Und von welchem Lebewesen ist im Folgenden die Rede?

Seit Tagen schon warte ich
dass sie zurückkehrt
aus der Flamme, geheilt
von ihrer gefährlichen Neigung.

Antwort auf diese und viele weitere Fragen gibt Clemens J. Setz in seinem Gedichtbuch Die Vogelstraußtrompete, das soeben bei suhrkamp erschienen ist und mit dem er ab jetzt auf Lesereise ist (auch Morgen und Übermorgen auf der Leipziger Buchmesse, z.B. am Samstag 15.03.2014, 20:00 Uhr in der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig im Rahmen der Lyriknacht »Teil der Bewegung«, s.u.). Genauso wie für seine Romane und Erzählungen gilt auch für seine mal unheimlichen, mal abgründig-zärtlichen Verse: »Man kommt nicht heil davon weg. Es herrscht Suchtgefahr.« Andreas Platthaus, FAZ

Leseprobe

Teil der Bewegung 2014. Lyriknacht an Musik
15.03.2014 | HGB-Hauptgebäude | Veranstaltung
Samstag, den 15. März 2014, 20 Uhr
Ort: Festsaal der HGB, Wächterstr. 11, 04107 Leipzig
mit Andreas Altmann, Elke Erb, D. A. Powell, Sarah Rehm, Friederike Scheffler, Farhad Showghi, Clemens Setz, Julia Trompeter, Xaver Römer und Charlotte Warsen
Moderation: Martina Hefter und Mathias Zeiske
Eine Veranstaltung von EDIT, kookbooks, luxbooks, poetenladen, dem Texttonlabel KOOK, Schöffling & Co. sowie der Leipziger Buchmesse.

 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014