Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Bafler Bohumil Hrabal

Redaktion: 

Bohumil Hrabal (Quelle: radio.cz)

Alena Wagnerová erinnert heute in der NZZ an den 100. Geburtstag von Bohumil Hrabal (1914–1997), einer der grossen Subversiven der tschechischen Literatur:

 «Ein ordentliches Buch ist nicht dazu da, damit der Leser besser einschläft, sondern damit er, so wie er ist, in langen Unterhosen aus dem Bett springt und dem Herrn Schriftsteller ein paar aufs Maul gibt» 
Bohumil Hrabal

„Der Satz aus Hrabals «Tanzstunden für Ältere und Fortgeschrittene» kann als ein typisches Beispiel Hrabalscher radikaler Rhetorik dienen. Die Begegnung des Schriftstellers mit seinem aufgebrachten Leser wäre aber, dessen kann man sich sicher sein, beim Bier in einer Kneipe friedlich zu Ende gegangen, und der Chor der Bafler wäre wohl um eine neue Stimme und eine Geschichte reicher. Blödsinn und Tiefsinn wären einander in dem Durcheinander der unendlichen kollektiven Suada auf dem kürzesten Weg von Mund zu Mund begegnet und hätten das Vertrauen in das Leben erlebbar gemacht. Und das Bier hätte dabei die Funktion des Stilmittels übernommen. Die Perle auf dem Grund – hier wurde sie Realität.“

Und Doris Liebermann erinnert im Deutschlandfunk:
„Bohumil Hrabal wurde am 28. März 1914 in Brünn geboren. Er wuchs in Nymburk auf, einer Kleinstadt 50 Kilometer östlich von Prag, wo seine Mutter Laienschauspielerin und sein Stiefvater erst Verwalter, später Direktor einer Brauerei war. Das bunte Geschehen in der Brauerei prägte den schüchternen Jungen, der gern träumte, Bücher las und Katzen zärtlich liebte. Großen Einfluss hatte sein schrulliger Onkel Pepin auf ihn. Dessen amüsante Erzählweise inspirierte seinen literarischen Stil. Hrabal erfand dafür das Fantasiewort "Bafeln" - tschechisch "pabit":

"Der Bafler ist ein Mann, seine Tätigkeit ist in der Sprache//der immer bafelt, dichtet. Und jede Gesellschaft oder Stammtisch immer wartet auf seinen Bafler, das ist der Mann, der kommt, und seine Taschen sind voll von schönen Geschichten, Anekdoten und er kann auch diese Anekdoten erzeugen. Er ist immer fähig, die Leute lustig machen."

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014