Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

»Orphil« für Karin Kiwus

Redaktion: 

Karin Kiwus (Quelle: Brecht-Haus)

Der Lyrikpreis der Stadt Wiesbaden, »Orphil«, geht an die 1942 in Berlin geborene Lyrikerin Karin Kiwus. Die Autorin erhält die Auszeichnung für ihren in diesem Jahr im Verlag Schöffling & Co. erschienen Gedichtband DAS GESICHT DER WELT, der ihre Lyrik von 1976 bis 2006 versammelt. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird am 6. Juni im Literaturhaus Villa Clementine in Wiesbaden übergeben.

»Der Gedichtband zeigt eine Lyrikerin, die sich konsequent allen Moden entzieht und immer wieder von Neuem in klaren Bildern Wahrnehmungen, Reflexionen und Erinnerungen miteinander verschränkt«, so Jurymitglied Alf Mentzer, Literaturredakteur bei hr2-kultur.

Den mit 2.500 Euro dotierten Nachwuchspreis erhält Levin Westermann für seinen Band »unbekannt verzogen« (luxbooks).

Vergeben wird der „Orphil“ alle zwei Jahre an Lyriker, die mit ihrem Werk Stellung beziehen und sich politischen wie stilistischen Moden zu widersetzen wissen. Die erste Preisträgerin war 2012 Ursula Krechel.

Orphil nannte George Konell jene eisernen Gockel auf den Rathäusern Frankreichs, die für ihn das Lied des Sängers Orpheus wie die Ideale der Französischen Revolution verkörperten. Gestiftet hat die Preise Ilse Konell, Witwe des 1991 verstorbenen Dichters, der viele Jahre seines Lebens in Wiesbaden verbrachte.

Karin Kiwus, geboren 1942, studierte Publizistik, Germanistik und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Sie arbeitete an der Berliner Akademie der Künste, als Lektorin in den Verlagen Suhrkamp und Rowohlt, als Gastdozentin an der University of Texas in Austin und als Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin. Sie lebt in Berlin. 

Für ihr lyrisches Werk erhielt Karin Kiwus u. a. 1977 den Bremer Literaturförderpreis und 1981 den Förderpreis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie.

Termin:
Verleihung des Lyrikpreis „Orphil“
Freitag, 6. Juni, 19.30 Uhr
Moderation: Alf Mentzer (hr2 kultur)
Eintritt: frei
Veranstalter: Kulturamt Wiesbaden in Kooperation mit hr2 kultur
Ort: Literaturhaus Villa Clementine, Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter Straße

Das Buch:
Karin Kiwus: Das Gesicht der Welt. Gedichte. Mit einem Nachwort von Mirko Bonné. Schöffling & Co. 2014
Leseprobe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014