Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Material im Gelände

Redaktion: 

Das Börsenblatt meldet: „Der Lyriker und Erzähler Marcel Beyer erhält in diesem Jahr den mit 40.000 Euro dotierten Oskar Pastior Preis. Die Preisverleihung findet am 14. September im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin statt, teilte die Oskar Pastior Stiftung mit.

Sein Werk zeichne sich "durch eine intensive Beobachtung des sprachlichen Materials" aus, "die durch die harten Themen hindurch in offenes poetisches Gelände führt", urteilte die Jury. Die Preisverleihung findet am 14. September im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin im Haus der Berliner Festspiele statt. Die Laudatio auf Marcel Beyer hält Christina Weiss.

Nach Oswald Egger 2010 ist Marcel Beyer der zweite Preisträger; im Jahr 2012 verzichtete die Stiftung auf eine Preisverleihung und betrieb dafür die Aufklärung hinsichtlich der Securitate-Mitarbeit von Oskar Pastior. Die Ergebnisse dieser Recherche wurden 2013 in dem Band "Versuchte Rekonstruktion – Oskar Pastior und die Securitate" (Edition Text + Kritik) veröffentlicht.“

Bei suhrkamp bereits jetzt zu finden ein Hinweis auf den neuen Gedichtband von Marcel Beyer, der Anfang Oktober diesen Jahres erscheinen soll: Graphit. „Mit dem Titel ist der Hinweis auf die motivische Klammer gegeben: Materialität. Dinge, ob Blume, ob Feder, ob Scheiße oder Abendland, die sich bei den Kollegen aus allen Zeiten finden und neu integrieren lassen; die Körnung der unterschiedlichsten alltäglichen wie politischen Stimmen. Solche Mehrstimmigkeit ist für Marcel Beyer das einzig wirksame Gegengift gegen den ganzen monolithischen, den fanatischen, den faschistischen und chauvinistischen Schwachsinn in der Poesie und das Reden darüber.“ (Verlagstext)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014