Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Abstrakte Portraits

Redaktion: 

"Geknüllte" Aluminiumplatte von Olaf Metzel (Ausstellung: ...deutsch. Quelle: Galerie Klüser)

Noch bis zum 27. Juli in der Galerie Klüser in München: Olaf Metzel „… deutsch“

Die aktuellen Arbeiten von Olaf Metzel sind dem Regisseur Rainer Werner Fassbinder und den Schriftstellern Ernst Jünger und Arno Schmidt gewidmet, über deren bisweilen umstrittene Positionen die Meinungen noch heute auseinander gehen. Für die künstlerische Bearbeitung dieser inhaltlichen Schwerpunkte setzt Metzel seine 2010 begonnene Serie aus Aluminiumarbeiten fort. Unter Verwendung digitaler Techniken werden Aluminiumplatten beidseitig bedruckt und anschließend so verbogen, verformt, geknickt und gefaltet, dass die Assoziation an geknülltes Papier entsteht. Als Druckvorlagen dienten für die aktuellen Arbeiten Seiten aus den mit Schreibmaschine getippten und mehrfach überarbeiteten Drehbuch- bzw. Manuskriptseiten Fassbinders und Schmidts oder Briefe und Fotografien von Ernst Jünger – zum Teil bisher unveröffentlichtes Material. Die Werke kommen so abstrakten Porträts gleich, indem sie versuchen, für das „gelebte Leben“ der Personen ein Bild zu finden. … Metzel geht mit den skulpturalen Porträts seinem Interesse für Personen nach, die nicht den Konsens – den geraden Weg – gesucht, sondern die Kritik herausgefordert haben, sei es durch ihren extremen Lebensstil oder exzessive Produktivität – oder beides. So knüpfen die neuen Arbeiten an ältere Porträts von Amy Winehouse, Gottfried Benn oder Pier Paolo Pasolini an. In der Galerie Klüser 2 sind die Fassbinderfragmente (2012) zu sehen, in den Räumen in der Georgenstraße zeigt die Galerie Klüser Metzels Arbeiten zu Arno Schmidt und Ernst Jünger (2014) sowie Aus der Kurve (2013).

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014