Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Manfred Winkler †

Redaktion: 

Manfred Winkler (Quelle: exilpen.net)

Markus Bauer würdigt heute in der NZZ den am 12. Juli bei Jerusalem im Alter von 92 Jahren verstorbenen  Lyriker und Bildhauer Manfred Winkler:

„1959 ging Winkler nach Israel, übersetzte das Werk seines Landsmannes Paul Celan und widmete sich ausdrucksstark der Bildhauerei und Malerei. Das Hebräische erlernte der Bukowiner so lebendig, dass er nicht nur mit der bedeutungsvollen Aufgabe der Leitung des Theodor-Herzl-Archivs und der Werkausgabe betraut, sondern auch zu einem der wichtigsten Dichter in der Landessprache wurde. Als Haupt des Lyris-Kreises pflegte Winkler weiterhin den Umgang mit deutschsprachigen Schriftstellern in Israel; seine Vision und Beobachtung der Realität verbindenden, rhythmusbetonten Gedichte erschienen vor allem im Aachener Rimbaud-Verlag. Mit Winkler verstarb eine der bemerkenswertesten Stimmen in Israels Chor deutschsprachiger Lyrik.“

Manfred Winkler: Wo das All beginnen soll. Ausgewählte Gedichte. Mit einem Nachwort von Hans Bergel. Edition Noack & Block 2014.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014