Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Tonspur Partikel

Redaktion: 

Esther Dischereit (Quelle: MQ Wien)

Die deutsch-jüdische Schriftstellerin Esther Dischereit, Trägerin des Erich-Fried-Preises, realisiert im Rahmen der TONSPUR-Reihe eine neue Klangarbeit: „In einer Anstalt läuft ein Kind auf Gängen und Treppen herum, es streift an Gittern und Geländern vorbei. Das Gebäude verschluckt die Geräusche, die es verursacht genauso wie das Schreien eines Kranken oder das Knarren alt gewordenen Linoleums. Manche Plätze soll das Kind meiden.“

Eröffnung: 24. August 17 h TONSPUR_Passage, MuseumsQuartier Wien

TONSPUR 63: Esther Dischereit - Partikel vom Großgesichtigen Kind
8-Kanal-Klangarbeit / 8-channel sound work
tonspur.at
Eintritt frei
——
 
Text: Esther Dischereit
Musik / Music: Frank Wingold
Ton / Sound: Jean Szymczak
Regie / Direction: Stefanie Hoster
Regieassistenz /Assistant direction: Wiebke Köplin
Sprecher / Speaker: Markus Meyer
Sprecherin / Speaker: Esther Dischereit
Video paper art: Riccardo Ajossa
Übersetzung / Translation: Iain Galbraith
Typographie / Typographer: T616 Berlin [veruschka götz]
Kurator: Georg Weckwerth

Tip: Nicht versäumen das Tonspur-Archiv zu entdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014