Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Lyrik im Café - Nr. 26

Redaktion: 

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 19.00 Uhr, Eintritt frei

Jürgen Brôcan liest im Kulturcafé Chavis, Detlev-Bremer-Str. 41 aus seinem Gedichtband "Antidot" (Edition Rugerup, Berlin/Hörby) und aus seiner im nächsten Jahr erscheinenden neuen Sammlung "Holzäpfel".
Moderation: Peter Engel

Der in Dortmund lebende Schriftsteller, Übersetzer und Literaturkritiker Jürgen Brôcan wurde 1965 in Göttingen geboren und studierte dort Germanistik und Ethnologie. Nach mehreren Künstlerbüchern erschienen in limitierter Auflage seine Gedichtbände "Die Haut hinter den Worten" (2000), "Frühgrau, Kranengesang" (2001) und "Fakten & Wunder" (2005). Im Jahr 2008 brachte der Autor den Sammelband "Ortskenntnis" mit Gedichten aus dem Zeitraum 1996 bis 2006 im Verlag Lyrikedition 2000 heraus, versehen mit einem Nachwort des Lyrikers Jan Kuhlbrodt. Brôcan übersetzt aus dem Englischen und Französischen und hat u.a. die Gedichte Walt Whitmans neu übertragen. Sein Schaffen wurde mit Stipendien unterstützt und mit dem Paul-Scheerbart-Preis ausgezeichnet.  

Die Lesereihe "Lyrik im Café" wird seit September 2011 monatlich (mit Ausnahme der Sommerzeit) an jedem dritten Mittwoch im "Chavis" veranstaltet. Autoren, die dort ihre Gedichte lesen möchten, werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2014



November 2014



Oktober 2014



September 2014



August 2014



Juli 2014



Juni 2014



Mai 2014



April 2014



März 2014



Februar 2014



Januar 2014