Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Schliff N° 2

Redaktion: 

Im Sommersemester 2014 ist erstmals die Literaturzeitschrift schliff am Institut für deutsche Sprache und Literatur I erschienen. Die Zeitschrift schließt konzeptionell an die Hauptseminarreihe „Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft“ von Prof. Dr. Christof Hamann an, die in Kooperation mit dem Literaturhaus Köln e.V. stattfindet. Den semesterweise unterschiedlich gelegten inhaltlichen Schwerpunkt des Seminars nimmt die Zeitschrift thematisch auf und stellt literarische neben literaturwissenschaftliche Beiträge. Die Literaturzeitschrift versteht sich dabei als ein eigenständiges Publikationsorgan, in dem NachwuchsschriftstellerInnen und angehende LiteraturwissenschaftlerInnen in unmittelbarem Austausch mit renommierten SchriftstellerInnen und etablierten ForscherInnen stehen.

Die erste Ausgabe von schliff nahm den Fokus des Hauptseminars im Wintersemester 2013/14 auf die drei Großgattungen Lyrik, Epik und Drama auf. Sie versammelte Texte von zwölf jungen AutorInnen und stellt sie neben Arbeiten von Daniela Dröscher, Joachim Geil und Tom Schulz. Essays ergänzten die Auswahl und setzen literarisches Schreiben und theoretische Reflexion in eine produktive Spannung, die den Blick für die Vielstimmigkeit der jungen Literatur schärft.

Die Nummer 2 ist jetzt in der edition virgines erschienen.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2015



November 2015



Oktober 2015



September 2015



August 2015



Juli 2015



Juni 2015



Mai 2015



April 2015



März 2015



Februar 2015



Januar 2015