Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Dada heute

Redaktion: 

Le Coeur à Gas-Figuren von Joana BC (Quelle: Künstlerhaus Balmoral)

Ausstellungseröffnung »Made in Balmoral«: Joana BC | Ahram Kwon seit Freitag letzter Woche im Künstlerhaus Balmoral.

Zu sehen sind Arbeiten der Künstlerinnen Joana BC aus Portugal und Ahram Kwon aus Südkorea, die seit Juni für drei Monate im Schloss Balmoral leben und arbeiten. In diesem Jahr konzentrieren sich die Balmoral-Stipendien auf das Motto »Dada« – die Doppelausstellung gibt erste Einblicke, welche Rolle die fast 100-jährige Bewegung in der heutigen Zeit spielt.

Joana BC (*1986 in Porto, Portugal; lebt und arbeitet in Porto) beschäftigt sich mit Dada-Performances und Theater. Ihre Kunst (Zeichnung, Malerei und Skulptur) zeichnet stets eine spielerische und spontane Herangehensweise aus, zu der auch das Einbeziehen von gefundenem Material gehört. Während ihres Stipendiums auf Balmoral arbeitet Joana BC zum Stück »Le Coeur à Gas« – das Gasherz – des historischen Dada-Heroen Tristan Tzara. Sie erschafft lebensgroße, groteske Skulpturen und Malereien, die sie als Darstellerinnen und Darsteller einsetzt, um das Stück neu zu inszenieren. In ihren Arbeiten treffen Emotion und Realität aufeinander, so dass ihre Protagonisten sowohl lustig als auch traurig, fies und sanft zugleich, bösartig und liebevoll, ernsthaft und humorvoll sind.

The ashes of words II - Eine Arbeit von Ahram Kwon aus 2013

Ahram Kwon (*1987 in Bucheon, Südkorea; lebt und arbeitet in Seoul) ist unsere südkoreanische Austauschstipendiatin. Ihr Interesse gilt den konstituierenden Elementen unseres Lebens und speziell unserer Kommunikation. Derzeit widmet sie sich vor allem der Sprache und ihren unterschiedlichen Bestandteilen – Buchstaben, Klang und Bedeutung. Auch wenn die Künstlerin sich nicht explizit zum Motto »Dada« beworben hat, bereichert ihre Beschäftigung mit Sprache das aktuelle Jahresthema. Durch die Erfahrung mit Sprachen, die die Künstlerin nicht versteht, rückt sie die eigenständige Form unabhängig des Sinngehalts in den Vordergrund. So untersucht sie in Bad Ems das Deutsche hinsichtlich Struktur sowie Klang und nutzt die Wörter als Material für ihre Sound- und Videoinstallationen.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2015



November 2015



Oktober 2015



September 2015



August 2015



Juli 2015



Juni 2015



Mai 2015



April 2015



März 2015



Februar 2015



Januar 2015