Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

RIP René Girard

Redaktion: 

Matthes & Seitz meldet:

Quelle: Matthes & Seitz wir trauern um René Girard, er verstarb gestern im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Stanford.
Wie kein Zweiter erinnerte uns René Girard an die innere Verbindung von menschlichem Zusammenleben und Gewalt und wie kein Zweiter rekonstruierte er die Auseinandersetzung mit diesem Zivilisationsschicksal in Religion und Mythos. Seine Werke stehen in einer Reihe mit zivilisationsgeschichtlichen Meilensteinen wie Freuds Totem und Tabu; Michel Serres nannte ihn einst den »neuen Darwin der Humanwissenschaften«. Als Existenzialurteile über das Schicksal unserer Kultur wirkten Girards Theorien immer wieder auf die Debatten der Gegenwart ein, angesichts sich radikalisierender Religionen und Umweltkatsatrophen entspann sich auch über sein letztes großes Werk, »Im Angesicht der Apokalypse. Clausewitz zu Ende denken«, eine breite internationale, kontroverse Debatte.

Ihr Verlag Matthes & Seitz Berlin
 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2015



November 2015



Oktober 2015



September 2015



August 2015



Juli 2015



Juni 2015



Mai 2015



April 2015



März 2015



Februar 2015



Januar 2015