Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Zum 35. Jubiläum des Rimbaud-Verlags: 100 Gedichte

Redaktion: 

Es lesen und diskutieren eine Auswahl:
Bernhard Albers
und Heinrich Detering

Mittwoch, den 2. Dezember 2015 um 20 Uhr
Lyrik Kabinett München
Eintritt: € 7,- / € 5,-
Mitglieder: freier Eintritt

Rimbaud

Seit mehr als drei Jahrzehnten prägt der Aachener Rimbaud-Verlag die deutsche Veröffentlichungslandschaft zur Lyrik entscheidend mit. Vom Gespür des Verlegers Bernhard Albers zusammengeführt finden sich in seinem hochkarätigen Programm: Erich Arendt, Rose Ausländer, Gottfried Benn, Hans Bender, Elias Canetti, René Char, Peter Huchel, Oskar Loerke, Ernst Meister, Dagmar Nick, Nelly Sachs, Ilana Shmueli, Immanuel Weißglas, Federico Garcià Lorca, César Vallejo und viele andere Namhafte – zudem Studien zu Goethe, Heine, Büchner, Celan und Pound und ein eigener Schwerpunkt mit Texten und Anthologien aus der Bukowina. Zur Feier des 35. Verlagsjubiläums hat Albers 100 Gedichte von Rimbaud-Autoren ausgewählt. Zusammen mit Heinrich Detering, der seinerseits als Dichter bei Rimbaud veröffentlicht, stellt er die Sammlung in Lesung und Gespräch vor: Die persönliche Auswahl wirft einerseits Schlaglichter auf einige der Zentralbereiche deutscher und internationaler Lyrik des 20. Jahrhunderts und erhellt andererseits die innere Vielfalt des Mikrokosmos Rimbaud-Verlag. 

Nil-Sein

Im Lande Licht, im Lande Leer,
Einödegebunden,
Liegen sie verstreut umher,
Die Sterne, die Stunden.

Cheopsfriede,
Nilblaues Sein,
Zeitpyramide'Aus Sonne and Stein.

Immanuel Weissglas, aus: Die Welt kennt keine Poesie. 100 Gedichte von 100 Autoren, hg. von Bernhard Albers (Rimbaud 2015), S. 63;

vorher in: I. W.: Der Nobiskrug. Gedichte (1972); Nachwort von Bernhard Albers (Rimbaud 2011).

 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2015



November 2015



Oktober 2015



September 2015



August 2015



Juli 2015



Juni 2015



Mai 2015



April 2015



März 2015



Februar 2015



Januar 2015