Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Sinn für das Rätseln

Redaktion: 

Katrin Heise unterhält sich im Deutschlandradio Kultur mit Ales Steger, der gerade auf Lesereise geht:

„"Wir müssen lernen, ihnen wieder zuzuhören," sagt der slowenische Lyriker Ales Steger über die Dinge im Deutschlandradio Kultur.  "Denn längst haben wir uns zu Herrschern über sie gemacht, leben in einer Welt, in der im Plauderton über Nebensächlichkeiten gesprochen wird, nicht aber auf das geachtet wird, das zählt: die Gegenstände." Oft werde der Feinsinn des Zuhörens ausgespart.  Dabei sollte man stärker auf die Welt, die einen umgibt eingehen, auch auf Tiere und Pflanzen.  Daraus entwickele sich eine ganz andere Sichtweise, die auch Gedichte oder andere Texte generieren könne. "Betrachten alleine ist ungenügend in dem Fall."  Es sei wichtig, zu erlauschen, was einem die Umwelt sage.  "Das sind nicht immer schöne Sachen",  sagt er und betont, dass auch das Rätseln für die Dichtung sehr wichtig sei.“

Leseprobe aus dem „Buch der Körper“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2016



November 2016



Oktober 2016



September 2016



August 2016



Juli 2016



Juni 2016



Mai 2016



April 2016



März 2016



Februar 2016



Januar 2016