Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Edition Hammer + Veilchen

Redaktion: 

Netzzeitschrift „Hammer + Veilchen“ bringt erstes Buchprogramm heraus

Die speziell für die neueste deutschsprachige Kurzprosa bestimmte Netzzeitschrift Hammer + Veilchen, die seit 2014 von Günther Emig und Peter Engel herausgegeben wird, präsentiert jetzt ihr erstes Buchprogramm. Die Edition Hammer + Veilchen (EHV) wurde mit drei Titeln gestartet, den Gedichtbänden „Verfügung der Dinge“ von Günter Guben und „Bis hinter die Nacht“ von Friedemann Hahn, dazu mit der Prosasammlung „Unter Insekten“ von Orla Wolf. Der Ladenpreis für die in einheitlicher Ausstattung herausgebrachten Bände mit einem Umfang zwischen 80 und 120 Seiten beträgt jeweils 12 Euro. In der EHV sollen jährlich drei bis vier neue Titel erscheinen.

Zuvor hatte der Verlag 2014 und 2015 in zwei gedruckten Jahrbüchern die Beiträge der bis dahin veröffentlichten Texte der „Flugschriften für neue Kurzprosa“ versammelt und die Gedichtauswahl „Unter der schwarzen weiße Schrift“ von Peter Engel veröffentlicht. Der neuen Edition Hammer + Veilchen wurde ein „Freundeskreis“ an die Seite gestellt, der zur Förderung der Verlagsarbeit gedacht ist. Mitglieder können dort die Bücher zu einem Vorzugspreis beziehen und werden regelmäßig über neue Titel informiert (freunde@hammer-und-veilchen.de). 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Kritik
    Unter der schwarzen weiße Schrift
    Peter Engel
    Unter der schwarzen weiße Schrift

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2016



November 2016



Oktober 2016



September 2016



August 2016



Juli 2016



Juni 2016



Mai 2016



April 2016



März 2016



Februar 2016



Januar 2016