Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Unter Sternen

Redaktion: 

  Lovis Corinth: Walchensee-Panorama, Blick von der Kanzel, 1924 (Quelle: wikipedia)

Lyriker sprechen oft ein wenig deutlicher, klarer und freizügiger über Texte, die über einige Ecken etwas mit ihren Texten zu tun haben. Marion Poschmann und Monika Rinck über ihre Arbeit und über die Lyrik und Prosa anderer, die darin stecken.
Schreiben und Lesen sind siamesische Zwillinge, das Eine geht nicht ohne das Andere. In nahezu allen Texten stecken andere, 'mal als Antworten, 'mal als Absetzbewegungen - vom weiten Feld dazwischen ganz zu schweigen.
Selbstbewusster als Prosaschriftsteller sprechen Lyriker über die Tradition und ihre Bedeutung für die eigene Arbeit. Das Literaturhaus Stuttgart lud Ende Juli die Lyrikerinnen Marion Poschmann und Monika Rinck ein, eigene Gedichte zu lesen und Texte, auf die diese sich beziehen.

Nachzuhören ist das von Nico Bleutge moderierte Treffen derzeit im Deutschlandradio.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2016



November 2016



Oktober 2016



September 2016



August 2016



Juli 2016



Juni 2016



Mai 2016



April 2016



März 2016



Februar 2016



Januar 2016