Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Lokalbericht

Redaktion: 

Nur noch eine (die nächste) Woche im Januar läuft eine interessante Ausstellung im Stadtmuseum Aarau.

Im Zentrum des Projekts steht Hermann Burgers unpublizierter Roman Lokalbericht, den der gebürtige Aargauer zur Hauptsache im Sommer 1970 geschrieben hat und dessen Typoskript sich heute in seinem Nachlass im Schweizerischen Literaturarchiv (Bern) befindet. Bis dato ist die Existenz dieses erstaunlichen Frühwerks weitgehend unbekannt. Entsprechend unerforscht sind denn auch seine Entstehung, die Umstände seiner ausgebliebenen Veröffentlichung sowie seine Bedeutung für Burgers späteres Schaffen. Desgleichen gilt für dessen avant-texte und den privaten Epitext: die Notizen, Entwürfe und Vorstufen sowie die Korrespondenz aus dem zeitlichen und thematischen Umfeld des Lokalberichts.

Der Roman ist unlängst bei De Gruyter  erschienen. Dort heißt es:  „Der 1970 geschriebene, jedoch unveröffentlicht gebliebene Lokalbericht ist aufgrund der aberwitzigen Verschleifung von Lebens- und Papierwelt nichts Geringeres als die ungestüme Vorwegnahme von Hermann Burgers späterer Virtuosität. Bitterböse und zum Brüllen komisch.“

Mehr über das Projekt findet man hier.

 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2017



November 2017



Oktober 2017



September 2017



August 2017



Juli 2017



Juni 2017



Mai 2017



April 2017



März 2017



Februar 2017



Januar 2017