Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Friedenauer Lesenacht

Redaktion: 

Am Sonnabend, den 17. Juni 2017 von 18.00 bis 24.00 Uhr präsentiert die Südwestpassage zum fünften Mal die Friedenauer Lesenacht. Traditionell lesen 20 Autorinnen und Autoren an außergewöhnlichen Orten im Stadtteil.

Unter dem Motto „Viele Welten, eine Sprache“ stehen Literatur von Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Ländern in den Mittelpunkt. Mit Hatice Akyün, Abbas Maroufi, Hinemoana Baker und Senthuran Varatharajah spannt sich ein Bogen von internationalen Wurzeln zur lokalen Lebenswelt.

Vor kurzer Zeit hat die Edition Rugerup ihren Verlagssitz nach Berlin Friedenau verlegt. Dies ist der Anlass, den Verlag, der für internationale Lyrik und Prosa steht, einem breiten Publikum zu präsentieren. Übersetzer und Übersetzerinnen stellen in den Verlagsräumen in der Handjerystraße Werke von Remco Campert, Olav H. Hauge und Arsenij Tarkowskij vor.

Tucholskys amüsante Schallplatten- und Künstlerkritiken stehen im Mittelpunkt einer Grammophon-Lesung mit dem Frankfurter Kabarettisten und Schellackplatten-Sammler Jo van Nelsen.

Alle Autorinnen und Autoren lesen im Laufe der Nacht zweimal jeweils zwanzig Minuten mit ausreichenden Pausen zum Ortswechsel. Das Programmheft enthält einen Lageplan und ein Verzeichnis aller Lesungen. So kann man sich seine eigene, persönliche Lesenacht-Route zusammenstellen.
 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2017



November 2017



Oktober 2017



September 2017



August 2017



Juli 2017



Juni 2017



Mai 2017



April 2017



März 2017



Februar 2017



Januar 2017