Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Satelliten

Redaktion: 

Zum ersten Mal findet in diesem Sommer das interdisziplinäre Lyrikfestival >Satelliten< statt. Am 30.6. und 1.7. funken acht Dichter*innen mit anderen Künstler*innen in der Kölner Südstadt: Text trifft Tanz, Vers trifft Performance, Sprache trifft Melodie. Organisiert wird das Event vom Literaturhaus Köln in Zusammenarbeit mit zwei freien Kuratoren sowie einem Seminar der Universität zu Köln.

Das Alte Pfandhaus (Kartäuserwall 20) bildet das Festivalzentrum. Hier finden an zwei Abenden die interdisziplinären Koproduktionen statt. Eingeladen sind acht Dichter*innen aus dem deutschsprachigen Raum: Ron Winkler, Ulrike Almut Sandig, Maren Kames, Swantje Lichtenstein, Christoph Wenzel, Martin Piekar, Sonja vom Brocke und Jan Skudlarek (eingesprungen für Björn Kuhligk). Sie arbeiten zusammen mit Künstler*innen anderer Sparten: Tänzerin Bahar Gökten, DJ Elektro Hafiz, bildende Künstlerin Denise Winter, Musikerduo Winkler I Reihse, Performancekollektiv I N T E R S T E L L A R 2 2 7, Klangexperte Jono Podmore sowie Puppenspielerin Magda Lena Schlott vom Schauspiel Köln.

In einer Sonderveranstaltung am 1.7. treffen außerdem Nachwuchslyriker*innen, ausgewählt von der universitären Literaturzeitschrift schliff, auf das Ensemble Impakt, das sich auf Modern Jazz- Improvisation spezialisiert hat. Zudem lesen die Poet*innen am 1.7. tagsüber im Veedel: an der Severinstorburg und in der Buchbinderei Mensch, dem Kulturcafe Lichtung und der Gartengemeinschaft NeuLand, dem Atelier No. 5 und der Lotta (12-18 Uhr).

Für Gespräche stehen die Kuratoren Christoph Danne und Dincer Gücyeter zur Verfügung. Das vollständige Programm und findet man unter  literaturhaus-koeln.de/event/satelliten

Akkreditierung unter 0221 99 55 58 12 oder  strasser@literaturhaus-koeln.de

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2017



November 2017



Oktober 2017



September 2017



August 2017



Juli 2017



Juni 2017



Mai 2017



April 2017



März 2017



Februar 2017



Januar 2017