Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

The Unbearables

Redaktion: 

The Unbearables sind ein mehr oder weniger loser Zusammenschluss New Yorker Schriftstellerinnen und Schriftsteller, zu denen u. a. Steve Dalachinsky, Bonny Finberg, Ron Kolm, Carl Watson und Chavisa Woods gehören. Sie gründeten sich Ende der 1980er Jahre angesichts des elenden Zustandes der US-amerikanischen Kultur, insbesondere des Fehlens einer wirklichen literarischen Avantgare. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte Hakim Bey, dessen Werk "Temporäre Autonome Zone" auch im deutschsprachigen Raum für Furore sorgte.
"Die wirklichen Avantgarden", so schreiben die Unbearables Jim Feast und Ron Kolm "sehen wir auch bei Straßenaktionen". So besetzten die Unbearables immer wieder einmal die Brooklyn Bridge und lasen den nach Hause kommenden Geschäftsleuten erotische Gedichte vor. 
Zu den Anthologien der Unbearables gehören "The Crimes of the Beats", "The Worst Book i ever read" und "The Unbeearables big book of sex".

Ron Kolm (Hrg.): "Wir agierten völlig durchgeknallt". Eine Anthologie aus New York.
Beiträge von Steve Dalachinsky, Bonny Finberg, Ron Kolm, Carl Watson und Chavissa Woods. Edition Baes 2017.

Übrigens: im selben Verlag zu entdecken: die Gedichte von Neeli Cherkovski mit dem Beat der amerikanischen Westküste:  Fallendes Licht.

 

 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2017



November 2017



Oktober 2017



September 2017



August 2017



Juli 2017



Juni 2017



Mai 2017



April 2017



März 2017



Februar 2017



Januar 2017