Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Lyrik im Café Nr. 52

Redaktion: 

Mittwoch, 15. November, 19.00 Uhr, Eintritt frei

Die letzte Lesung im Rahmen der Reihe "Lyrik im Café", die seit sechs Jahren im Kulturcafé Chavis, Detlev-Bremer-Straße 41 stattfand, bestreiten gemeinsam Mirko Bonné, Ulrich Koch und Farhad Showghi. Sie lesen aus ihren aktuellen Gedichtbänden, dazu den einen oder anderen noch unveröffentlichten Text.

Moderation: Peter Engel

Mirko Bonné, 1965 in Tegernsee geboren und seit langem in Hamburg lebend, ist als Romancier, Lyriker und Übersetzer hervorgetreten. In diesem Jahr kam im Frankfurter Schöffling Verlag sein beachteter Roman "Lichter als der Tag" heraus. Er liest aus seiner neuen Gedichtsammlung, die im nächsten Jahr unter dem Titel "Wimpern und Asche" erscheinen wird.

Ulrich Koch wurde 1966 in Winsen an der Luhe geboren und lebt in Radenbeck bei Lüneburg. Er hat seit 1995 mehrere Gedichtbände vorgelegt und sich ganz der Lyrik verschrieben. Seine jüngste Sammlung mit dem Titel "Selbst in hoher Auflösung", aus der er lesen wird, ist in diesem Jahr im Salzburger Verlag Jung und Jung erschienen.

Farhad Showghi wurde 1961 in Prag geboren und ist der Sohn einer tschechischen Mutter und eines persischen Vaters. Er promovierte 1992 in Erlangen zum Doktor der Medizin und praktiziert in Hamburg als Psychiater. Farhad  Showghi hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt beim Berliner Verlag Kookbooks die Sammlung "Wolkenflug spielt Zerreissprobe", aus der er auch lesen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2017



November 2017



Oktober 2017



September 2017



August 2017



Juli 2017



Juni 2017



Mai 2017



April 2017



März 2017



Februar 2017



Januar 2017