Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Neo Rauch

Redaktion: 

Der Künstler Neo Rauch zählt zu den gefragtesten Malern weltweit. Seit über zwanzig Jahren bannt er seine Vorstellung auf die Leinwand, schafft figurative Charaktere in abstrakten Welten. Nun lässt der Bildband Neo Rauch Dromos Malerei 1993 - 2017 sein Werk umfassend Revue passieren.

Neo Rauch
Dromos Malerei 1993-2017

Text(e) von Ralph Keuning, Ulf Küster, Harald Kunde, Norman Rosenthal, Klaus Werner
Deutsch
2018. 144 Seiten, 73 Abb.
Broschur mit Schutzumschlag
23,00 x 30,00 cm
HATJE CANTZ 2018
ISBN 978-3-7757-4380-8

 

 

 

Als Neo Rauch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Arno Rink studierte, war Deutschland noch ein geteiltes Land. Nach dem Mauerfall eroberte er mit seinen großformatigen, rätselhaften Bildern die internationale Kunstwelt im Sturm und wurde zum Wegbereiter und berühmtesten Repräsentanten der »Neuen Leipziger Schule«, in der die figurative Malerei mit Elementen der Pop-Art, von Comics und Werbegrafik erweitert wurde. Der Katalog Neo Rauch Dromos Malerei 1993–2017 bietet eine Übersicht über Neo Rauchs vielschichtiges Werk. Er beginnt mit seiner ersten Einzelausstellung 1993 in der renommierten Galerie Eigen + Art in Leipzig und vollzieht anhand von Gemälden aus bedeutenden internationalen Sammlungen detailliert die Entwicklungen seines Œuvres bis in die Gegenwart nach. Begleitende Texte von namhaften Kuratoren und Kunsthistorikern geben fundierte Einblicke in Rauchs komplexes Werk.

Ausstellung: 21.1.–3.6.2018, Museum de Fundatie, Zwolle, Niederlande

Umfassende Informationen finden Sie hier.

Mehr aus der Fix Zone



Juni 2018



Mai 2018



April 2018



März 2018



Februar 2018



Januar 2018