Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Speed

Redaktion: 

Portrait Klaus Mann (Quelle: BR2)

Morgen, Sa, 30. Juni um 15:05 Hörspiel in Bayern 2:   Speed | Von Klaus Mann

1938. Der Jude Karl Kroll emigriert aus Wien nach New York, wo er sich zunächst bei seinem Vermieter Prokoff aus Angst vor Verfolgern versteckt. Er schließt Freundschaft mit dem 19-jährigen Speed, einer Straßenbekanntschaft. Der verwahrloste junge Mann übt eine erotische Anziehung auf den großbürgerlichen Emigranten aus, und er begeistert ihn für das Marihuanarauchen sowie für seine Schwester Lucy, die als Phantom durch die Geschichte geistert. Gemeinsam mit seinem Komplizen Jim versucht Speed, Kroll zu erpressen, der es aber schafft, sich rechtzeitig aus der Affäre zu ziehen.

Speed entstand 1940 im amerikanischen Exil. Alle Erzählungen ab Speed schrieb Mann in englischer Sprache für den amerikanischen Markt ("bittere Notwendigkeit - aus Spaß tut man sowas nicht. Deutsche Bücher haben jetzt keinen Markt: wir sollen uns darüber nichts vormachen."), aber er hatte dort wenig Erfolg.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2018



November 2018



Oktober 2018



September 2018



August 2018



Juli 2018



Juni 2018



Mai 2018



April 2018



März 2018



Februar 2018



Januar 2018