Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Achte vertikale Poesie

Redaktion: 

Roberto Juarroz war Herausgeber der für Lateinamerika einflussreichen Zeitschrift „Poesía = Poesía“ (1958-1965). Er lehrte 30 Jahre an der Universität von Buenos Aires Bibliothekswissenschaften und erhielt für sein poetisches Werk mehrere nationale und internationale Poesiepreise.

Ich habe einen schwarzen Vogel,
damit er nachts fliegt.
Und damit er am Tag fliegt,
habe ich einen leeren Vogel.

aber ich habe entdeckt,
dass sich beide geeinigt haben,
um dasselbe Nest zu besetzen,
dieselbe Einsamkeit.

Deshalb nehme ich ihnen
manchmal dieses Nest weg,
um zu sehen, was sie tun,
wenn ihnen die Rückkehr fehlt.

Und so habe ich
ein unglaubliches Bild erlernt:
den bedingungslosen Flug
im völlig Offenen.

(für Laura, noch immer)

VIII-9

Das poetische Werk „Vertikale Poesie“ (Poesía vertical) von Roberto Juarroz erschien im spanischen Original in den Jahren 1958 bis 1994 und umfasst vierzehn gleichnamige Lyrikbände sowie die Sammlung „Vertikale Fragmente“ (Fragmentos verticales, 1994) mit seinen poetologischen Überlegungen in drei Kapiteln und unveröffentlichten Gedichten. Seine Gedichte wurden in mehr als fünfundzwanzig Sprachen übersetzt und veröffentlicht. Sein poetisches Werk erschien vollständig in Argentinien, ist dort regelmäßig vergriffen, und in französischer Übersetzung in Frankreich.

Der Literaturverlag Edition Delta führt mit dem eben erschienenen Band 5 »Octava poesía vertical – Achte vertikale Poesie« die Stuttgarter Juarroz-Werkausgabe für das deutschsprachige Lesepublikum weiter.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2018



November 2018



Oktober 2018



September 2018



August 2018



Juli 2018



Juni 2018



Mai 2018



April 2018



März 2018



Februar 2018



Januar 2018