Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Neuer Verlaine

Redaktion: 

Michael Preidel bespricht auf den Seiten der Kritischen Ausgabe eine Neuübersetzung von Paul Verlaines Gedichten:

„ Es ist ein leichtes Spiel, Verlaines Lyrik biographisch zu lesen und in der Beziehung zu Rimbaud sowie weiteren jungen Männern einen Ankerpunkt für das Verständnis zu erkennen. Es gibt allerdings auch eine andere Erklärung für die suggestive Kraft seiner Poesie, von der sich viele andere Autoren anstecken ließen. Verlaine arrangiert die Verse nicht bloß im Sinne des Parnasse und vertraut dabei auf den vers impair. Seine Lyrik ist zugleich auch immer darauf ausgelegt ein Hörerlebnis zu sein. Während man im dritten Gesang der Ariettes oubliées das monotone Plätschern des Regens nachhören kann, nimmt einen bei der Lektüre von Gedichten wie Chansons d’automne der schwebende Duktus der Sprache in Beschlag.“

 

Paul Verlaine: Gedichte I. Französisch / Deutsch. Übersetzt aus dem Französischen von Frank Stückemann. Rimbaud Verlag, Aachen 2018.

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2018



November 2018



Oktober 2018



September 2018



August 2018



Juli 2018



Juni 2018



Mai 2018



April 2018



März 2018



Februar 2018



Januar 2018