Fix Zone

in vasi comunicanti

Redaktion: 

Neuerscheinung im Haymon Verlag:
Experimentierfreudig und kritisch zeigt sich der Südtiroler Lyriker Gerhard Kofler in seinen frühen Gedichten, die er auf Deutsch, Italienisch und in Südtiroler Mundart verfasste. Neben Norbert C. Kaser gehörte Kofler einer lyrischen Aufbruchsgeneration an, die gegen Kulturkonservatismus und für die Entwicklung einer modernen, allen Sprachen offenen Literatur schrieb. Dabei ist die Mehrsprachigkeit seiner Gedichte nicht nur eine biografische Mitgift, sondern auch Stilmittel und Standpunkt im Diskurs um die Begriffe von Heimat und Identität.

Zum 70. Geburtstag des 2005 verstorbenen Schriftstellers erscheint nun in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv eine sorgfältig edierte Auswahl seines frühen dichterischen Schaffens. Neben vollständigen Zyklen aus lange vergriffenen Gedichtbänden finden sich in diesem Band auch unveröffentlichte Übersetzungen früher Gedichte Koflers aus seinem Nachlass.

Gerhard Kofler, Maria Piok, Christine Riccabona: in fließenden übergängen | in vasi comunicanti
Frühe Gedichte in Italienisch, Deutsch und Südtiroler Mundart | Poesie giovanili in tedesco, italiano e dialetto sudtirolese. Haymon Verlag, 2019.

Mehr aus der Fix Zone



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019