Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

ENIAC Girls

Redaktion: 

Foto der ENIAC-Maschine und zwei ihrer Schöpferinnen; Quelle: SWR2 ars acustica

Derzeit noch nachzuhören beim radiohörer:

"Look like a girl, act like a lady, think like a man, work like a dog!"
Betty Snyder Holberton, ENIAC Programmiererin, 1945

Um 1945 trugen Computernerds lange Röcke und modische Frisuren: Ein Hörstück über die Programmiererinnen des ersten vollelektronischen Rechners.

Sechs Mathematikerinnen programmierten ab 1945 in Philadelphia den ersten vollelektronischen Computer der Welt. Der ENIAC war 167 Quadratmeter groß, tonnenschwer und fehleranfällig. Für die Programmierung gab es keine Grundlagen - Techniken und Methoden wurden von den ENIAC Girls erarbeitet. Und doch dauerte es über 50 Jahre, bis die wegbereitende Arbeit der sechs Programmiererinnen als solche erkannt und gewürdigt wurde. 

Mit Field Recordings, Interviews und einem Ensemble aus Perkussion, Hammond-Orgel, Stimme und Analogsynthesizern erzählt der Komponist Udo Moll  eine beinahe vergessene Geschichte an der Schwelle zum Computerzeitalter.

Mit: Michaela Ehinger, Sarah Krasnow, Matthias Scheuring (Stimme), Rie Watanabe (Perkussion), Audrey Chen (Stimme), Etienne Nillesen (Snare Drum), Florian Ross (elektrische Orgel), Dirk Rothbrust (Perkussion)
Komposition, Konzept, Modularsynthesizer: Udo Moll
(Produktion: Dlf Kultur 2018)

Mehr aus der Fix Zone



August 2019



Juli 2019



Juni 2019



Mai 2019



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019