Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Wahrheit und Verschwörung

Redaktion: 

Bei  Reclam erschienen, ein nächstes „Sachbuch“ von Jan Skudlarek:

„Berlin. Es ist das Jahr 2089. Ein Nuklearkrieg hat die Menschheit tragischerweise vernichtet. Alles ist in Schutt und Asche gelegt. Alles?  Fast  alles.  Wie  durch  ein  Wunder  hat  ein  Nudelsieb  (Edelstahl,  Made  in  Germany)  die  Apokalypse  halbwegs  intakt  überlebt.  Einsam  und  verlassen  liegt  es  in  den  Ruinen  der  ehemaligen Hauptstadt. Keine Menschenseele weit und breit. Es ist kalt. Staubig. Niemand macht mehr Nudeln.
Die Preisfrage dieses philosophischen Gedankenexperiments: Ist das, was da in den Ruinen liegt, überhaupt noch ein Nudelsieb ? Aus unserer Perspektive: klar. Ein Nudelsieb ist ein Nudelsieb.  Immer.  Das  Problem  an  der  Sache:  Uns  hat  niemand  gefragt. Wie auch? Wir sind nach dem Weltuntergang ja gar nicht mehr da.
Das ist eine Tatsache.
Eine  Tatsache  ist  allerdings  auch:  Objektiv  betrachtet  ist  ein Nudelsieb nur ein Stück Metall mit Löchern. Oder verbirgt sich die  Wahrheit  etwa  unter  der  Oberfläche ?  Gibt  es  eine  Wahrheit  jenseits  der  Beschreibung ?  Wann  ist  etwas  tatsächlich  genau  so,  wie  es  scheint ?  Gar  nicht  so  einfach  zu  beantworten.  Anscheinend.
Wir sehen: Die Frage nach Wahrheit und Unwahrheit betrifft selbst ein Stück löchriges Metall, Apokalypse hin oder her.“

Pippi Langstrumpfs amüsante Verkehrung der Welt (»Ich mach mir die Welt, / Widewidewie sie mir gefällt«) macht heutzutage Schule – in der großen Politik, in der öffentlichen Diskussion, in den sozialen Medien. Jan Skudlarek diskutiert anhand illustrierender Beispiele die damit verbundenen Bedrohungen und Probleme. Er liefert eine dringend notwendige Orientierungshilfe und Anleitung zum Selber-Denken, um sich in dem Minenfeld aus Fake News, False Flags, Verschwörungstheorien und vergiftendem Zweifel zu behaupten.
Denn immer mehr Menschen pflegen ihre eigene, private Wahrheit. Und man kann zwar seine eigene Meinung haben, aber nicht seine eigenen Fakten.
Eine funktionierende Gemeinschaft braucht den Glauben an die Möglichkeit, zusammen im Austausch Wahrheit zu erkennen. Und, hält Skudlarek fest, sie braucht Zivilcourage: Die Wahrheit zu lieben bedeutet, Unwahrheiten zu widersprechen.

Jan Skudlarek: Wahrheit und Verschwörung. Wie wir erkennen, was echt und wirklich ist. Reclam.

Leseprobe

 

 

Mehr aus der Fix Zone



Oktober 2019



September 2019



August 2019



Juli 2019



Juni 2019



Mai 2019



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019