Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Futurismus und Dada in Tiflis

Redaktion: 

 

„Zürich, Berlin und Paris sind die weithin bekannten Knotenpunkte der internationalen dadaistischen Bewegung in den Jahren 1916 bis 1923. Kaum jemand weiss indes, dass Dada auch im fernen Kaukasus durch umtriebige Adepten vertreten war, die mit aufsehenerregenden, bisweilen skandalösen Auftritten und Publikationen lautstarke Präsenz markierten. Insgesamt vier Dichter- und Künstlergruppen sind zwischen 1917 und 1925 in der georgischen Hauptstadt Tbilissi (Tiflis) als dadaistische Stosstrupps angetreten, um mit dem gesunden Menschenverstand kompromisslos abzurechnen und aufzuräumen.“
aus: „Dada im Kaukasus“ von Felix Philipp Ingold, 2002 in der NZZ.

Interessante Neuerscheinung nun bei ciconia ciconia: H2SO4. Futurismus und Dada in Tiflis.
1924 entzündete ein Magazin die Gemüter der Avantgarde. Die georgische Gruppe H2SO4 veröffentlichte ihre typografisch unikale Ausgabe, in der die Mitglieder der Gruppe ihr futuristisches Manifest, dadaistische Gedichte und politische Erklärungen verkündeten — mit der provokativen Botschaft: Wegsätzen der konventionellen Kunst!

Blick in ein Original des H2SO4. Der nun vorliegende Band ist ein Reprint.

Aus dem Georgischen und Russischen von Jonas Löffler. Herausgegeben von Lasha Bakradze, Dmitri Dergatchev und Wladimir Velminski. Mit Beiträgen von Bela Tsipuria und Iru Joriadze.

[MILESTONE IN LETTERPRESS AVANT-GARDE] H2SO4

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2019



November 2019



Oktober 2019



September 2019



August 2019



Juli 2019



Juni 2019



Mai 2019



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019