Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Sombrero vom Himmel

Redaktion: 

Neues bei Moloko print: Richard Brautigan: Sombrero vom Himmel. Illustriert von Frank Diersch.

»Ein Sombrero fiel vom Himmel und landete auf der Hauptstraße der Stadt direkt vor dem Bürgermeister, seinem Vetter und jemandem, der keine Arbeit hatte. Der Tag war von der Wüstenluft blank gescheuert. Der Himmel war blau. Es war das Blau menschlicher Augen, die darauf warten, daß etwas passiert. Es gab keinen Grund, warum ein Sombrero vom Himmel fallen sollte. Kein Flugzeug und kein Hubschrauber flogen über die Stadt, und es war auch kein kirchlicher Feiertag.«

Richard Brautigan (* 30. Januar 1935 in Tacoma, Washington; † September 1984 in Bolinas, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Brautigan gilt als einer der Hauptvertreter des amerikanischen Westküsten-Underground der 1960er und 1970er Jahre.

Brautigan wurde in der Zeit der Weltwirtschaftskrise geboren. Er stammte aus einfachen Verhältnissen und verlebte eine unstete, von vielen Ortswechseln und Armut geprägte Jugend. Ende der 1950er Jahre kam er in Kontakt mit literarischen Kreisen in San Francisco. Hier erschienen erste Publikationen in Off -Beat- Magazinen im Kreis der City-Lights-Literaten. Mit seinen Roman- und Gedichtbänden wurde er in den späten Sechzigern zu einer kleinen Ikone der Hippie- Generation. 1967 amtierte er als »Poet in Residence« am California Institute of Technology. Er unternahm mehrere Japan-Reisen. Indes konnte er in den späten 1970er nicht an seine früheren Erfolge anknüpfen, was ihn zunehmend verbitterte. Zuletzt lebte er zurückgezogen und alkoholabhängig in Bolinas, Kalifornien. Im September 1984 beging Brautigan Selbstmord.

Frank Diersch (* 1965 in Berlin) ist Zeichner. Von 1993 bis 1994 war er Meisterschüler/Stipendiat an der Akademie der Künste in Berlin. Ab 2005 Lehraufträge an Hochschulen in Berlin, Hamburg und Wuppertal. Diersch erhielt 1998 den Egmont-Schaefer-Preis für Zeichnungen und 2018 den Brandenburgischen Kunstpreis für Grafik. Er lebt und arbeitet in Woltersdorf.

Mehr aus der Fix Zone



August 2019



Juli 2019



Juni 2019



Mai 2019



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019