Fixpoetry

Wir reden über Literatur
Fix Zone

Surrealismus in Belgien

Redaktion: 

Zunächst versäumt und hier nachgeholt, ein Hinweis auf ein interessantes Buch im Verlag Hans Schiler: Heribert Becker (Hg.): Der Surrealismus in Belgien : eine Anthologie / aus dem Französischen von Heribert Becker.

Ende 1926 etab­lierte sich in Brüssel um den Dichter und Theo­re­tiker Paul Nougé und den Maler René Magritte eine fran­ko­phone belgi­sche Surrea­lis­ten­gruppe, die über Jahr­zehnte ihren rebel­li­schen Unter­neh­mungen nach­ging.
Die vorlie­gende Antho­logie bietet — erst­mals in deut­scher Sprache — eine Auswahl unter­schie­d­­li­cher Texte (Gedichte, Erzäh­lungen, Apho­rismen) der wich­tigsten Autoren dieser belgi­schen Gruppe.

Wenn vom Surrea­lismus die Rede ist, meint man fast immer die 1924 gegrün­dete Pariser Kern­gruppe dieser Bewe­gung. Verg­leichs­weise wenig bekannt sind dagegen andere dezi­diert als surrea­lis­tisch sich bezeich­nende Dichter- und Künst­ler­kol­lek­tive, die im Laufe der Jahre und Jahr­zehnte in vielen euro­päi­schen und außer­eu­ro­päi­schen Ländern entstanden. Unter diesen gilt die fran­ko­phone Brüs­seler Surrea­lis­ten­gruppe Experten als die zweit-wich­tigste; jeden­falls ist sie die erste, die sich nach derje­nigen in Paris konsti­tu­ierte, und zwar bereits Ende 1926, als sich zwei präsur­rea­lis­ti­sche Grup­pie­rungen zur „groupe surréa­liste de Belgi­que“ zusam­men­sch­lossen: dieje­nige von René Magritte und E.L.T. Mesens einer­seits und die von Paul Nougé, Camille Goemans, Marcel Lecomte, Paul Hooreman und André Souris ande­rer­seits.
Die schöp­fe­rischste und heute inter­na­tional bei Weitem bekann­teste Persön­lich­keit dieser belgi­schen Surrea­lis­ten­gruppe war der Maler René Magritte, der schon 1925 zu seiner unver­wech­sel­baren poeti­schen Bild­sprache fand. Mit der Zeit schlossen sich weitere Schrift­s­teller und bildende Künstler der Gruppe an und spielten in ihr eine mehr oder minder aktive Rolle, etwa Louis Scutenaire und seine Frau Irène Ha-moir, Max Servais, Paul Colinet, Marcel Mariën, Raoul Ubac und danach noch viele andere. Dieses Kollektiv entwi­ckelte sich in mancherlei Hinsicht in eine andere Rich­tung als die Pariser Ursprungs­gruppe, was immer wieder zu Meinungs­ver­schie­den­heiten und Reibe­reien, wenn nicht gar zu ernst­haften Konf­likten führte. Insge­samt aber über­wogen die Gemein­sam­keiten, insbe­son­dere Ende der 1920er und in den 1930er Jahren, als Pariser und Brüs­seler Surrea­listen beson­ders häufig zusam­men­ar­bei­teten. Die einen wie die anderen waren sich, weit über den Bereich von Lite­ratur und Kunst hinaus­ge­hend, einig in der Über­zeu­gung, dass die beste­hende geis­tige, soziale und poli­ti­sche Realität ihrer Zeit ganz und gar unan­nehmbar sei. Ein funda­men­tales Gefühl der Revolte beseelte beide Gruppen, die die bürger­lich-kapi­ta­lis­ti­sche und christ­liche Gesell­schaft mit ihren Werten und ihrer Kultur radikal ablehnten und von Grund auf verän­dern wollten.
Ähnliche kämp­fe­ri­sche Ansichten vertrat eine zweite belgi­sche Surrea­lis­ten­gruppe, die, unab­hängig von derje­nigen in Brüssel, aber des Öfteren mit ihr zusam­men­ar­bei­tend, in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre in der südbel­gi­schen Indu­s­trie­re­gion Hainaut aktiv war. Ihr gehörten Dichter und bildende Künstler wie Achille Chavée, André Lorent, Fernand Dumont, Marcel Havrenne, Armand Simon, Marcel Lefrancq, Pol Bury und Louis Van de Spie­gele an. Während diese Gruppe ein eher kurz­le­biges Dasein fris­tete, setzten die Brüs­seler Surrea­listen nach 1945 ihre viel­fäl­tigen Akti­vi­täten fort, die nach einer Phase des Erlah­mens in den 1950er und 1960er Jahren durch das Hervor­t­reten jüngerer Mitst­reiter sogar bis an die Schwelle zum 21. Jahr­hun­dert anhielten.

*

P.S. von FM: der grüne Apfel auf dem Apple Label der Beatles stammt aus der "Begegnung" Paul McCartneys mit dem entsprechenden Bild von Magritte.

 

Mehr aus der Fix Zone



Dezember 2019



November 2019



Oktober 2019



September 2019



August 2019



Juli 2019



Juni 2019



Mai 2019



April 2019



März 2019



Februar 2019



Januar 2019