Fix Zone

Neues Abwärts

Redaktion: 

Ein neues Abwärts ist bei Basisdruck erschienen und zwar die Ausgabe N° 35 – nachdem es im Oktober Neuerungen zu verkünden gab: Kenner der Zeitschrift und ihrer Vorgänger Sklaven und Gegner, wissen: Jung, „zur Unruhe geboren“, hat sie angetrieben und treibt sie weiter um. Notwendig scheint jedoch eine größere Nachdenklichkeit. Daher wurde die Publikationsweise der Zeitschrift geändert. In Zukunft erscheint Abwärts! nicht mehr in zweimonatlichem, sondern in vierteljährlichem Turnus, dafür in größerem Umfang und mit neuem Untertitel: „Zweite Stufe der Vorarbeit. Jetzt mit dem satirischen Teil Die Pleite“.

Redaktion: Alexander Krohn, Bert Papenfuß, Kai Pohl, Henning Rabe, Stefan Ret, Su Tiqqun, Hugo Velarde, Max Zschorna.
Titelschriftzug: Max Stock. Zeichnungen: Kerstin Gürke. Satz: Brigade Sterngarten. Druck: Centralstation Druck + Kopie.

*

Inhalt:

3 WAS WAR UND ZU WELCHEM ENDE KAM DIE POLITISCHE ENERGIE DER OSTDEUTSCHEN?
Klaus Wolfram. Das war gerade der Zustand, aus dem wir gekommen waren.

6 GUSOWER LOOSE
Su Tiqqun. Der Zug der Kraniche überfliegt ein tausend Hektar großes Hungertuch aus Ackermus.

7 TATWORT
Su Tiqqun. Ich erspare mir, als Warenfetisch in einem Selbstverwertungsrausch zu enden.

8 BERLIN BLUES. FILMPROJEKT
Norbert „Knofo“ Kröcher. Otto schlägt vor, den kürzlich verhafteten Rainer und vier weitere, inhaftierte Genossen freizubekommen und dann wieder den „Blues“ zu leben.

14 PRÄLUDIUM ZU EINER FUGE
Kai Pohl. Wir kommen / mit der Straßenbahn, es riecht nach / verbrannter Erde.

15 ULTRA LIGHT REBELLION
Jannis Poptrandov. Egal welche Straße, welche Brücke wir besetzt haben, die Bullen waren schon da.

16 0.–4.
Sascha Anderson. Seinerzeit habe / ich Straßennamen umarmt.

17, 20 DIE VERBESSERUNG OSTEUROPAS AM BEISPIEL DER TANZBÄREN
Helmut Höge. Die Instinkte wecken, das heißt für Ivanov „den Sklaven im Bären
töten“.

18 FÜR JAMES NAYLER
Cameron Seglias. Wir wurden gewarnt / und sind nicht entmutigt.

23 RITZELREIBUNGEN
Sepp Fernstaub.

24 OSTBERLIN 1988
Max Baum. Der Sänger wollte es wieder als Maler auf dem Bau versuchen, aber er konnte die vorgegebene Norm weder erfüllen nocht brechen.

28 SKEPSIS GEGEN ZYNISMUS. BESPRECHUNG DES BUCHES VON ROMAN DANYLUK: BLUES DER STÄDTE. DIE BEWEGUNG 2. JUNI.
Bert Papenfuß. Ich schreibe nicht gleich „Rufmord“, sondern stelle richtig.

30 L.I.T.
Jürgen Schneider. Die Reste der LTI sind aus der deutschen Sprache völlig verbannt worden.

32 ANSCHLUSS UND AUCH SEPARATISMUS
Bert Papenfuß. Falsch verstanden, wenn verstanden, ist ein Anfang.

33 KAIN STIRNERS ANTWORT AN EINEN MITBEWOHNER IM THEOLOGISCHEN STUDENTENWOHNHEIM
Alexander Heinich. All das weicht vor der christlichen Frage, sobald sie im Leib ist, unabschüttelbar und nervig.

34 DIE BEROLINJIA
Alekusander Karunibaby. Man sah übrigens viele, die die Licht- und Dunkelheits-Körperhaltung vollkommen durcheinander brachten.

35 DIE REISE SEINES LEBENS
Henning Rabe. Fing ein bisschen blöd an. Weil die mich in Buenos Aires gleich überfallen hatten.

36 ALLMÄHLICH BEGANN DIE SITUATION BRENZLIG ZU WERDEN
Norbert „Knofo“ Kröcher. In allen Medien wurde über Hamsterkäufe berichtet.

 

Mehr aus der Fix Zone



Februar 2020



Januar 2020